Närrisches Treiben auf der 2. Gala Prunksitzung in Oberthal

 Gemeinde Oberthal

Bunte und ausgelassene Stimmung herrschte am Samstag auf der 2. Gala Prunksitzung in der Oberthaler Bliestalhalle. 

Gefeiert wurde an diesem Abend das Sechs-mal-elf -jährige Bestehen des OCV Carneval Vereins  mit dem Motto ,,Narrenkiste".

Ein abwechslungsreiches Programm, das über mehrere Stunden für tolle Unterhaltung der Besucher sorgte. Grüne 

Waldelfen, Jäger, Herkules und bunte Torten tummelten sich im Saal, tranken ein Gläschen Sekt und sorgten so für gute Stimmung. 

Mit dem Einmarsch der Funkengarde und Minigarde pünktlich um 19.30 Uhr wurde das bunte Programm eröffnet.

Mit zahlreichen Büttenreden, Sketchen und Gesang, waren neben den bekannten Rednern auch ein prominenter Gast auf der Bühne, Landrat Udo Recktenwald. In grell bunter Zirkus-direktorjacke hielt er eine Rede über Oberthal: ,,Bostalsee ist ein Flop, Oberthal iss besser, Alleh Hopp. Auch in Bezug auf die Startschwierigkeiten mit dem neuen Busunternehemen, nahm der Landrat kein Blatt vor den Mund: ,,Ä Bus fährt im St.Wendeler Land? Iss dass zu fasse, hann isch gar net kannt". Und die Bliesener dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen: ,,Unser Einkaufshaus iss scheener unn greeser, hier kaafe sogar die Blieser Steeser".

Tosender Applaus beim Abgang des Landrates.

 

Udo Recktenwald
Udo Recktenwald

Ebenso viel Applaus für die anschließenden Hexen aus Oberthal mit Silvia, Birgit, Monika und Simone. Mit ihrem giftgrünen Hütten sangen sie Ballermannhits über die 7 Sünden in einer Nacht, oder die schwarze Natascha.

 

echte Oberthaler Hexen
echte Oberthaler Hexen

 

Bei jeder Narrentreiberei ist auch ein Schunkeler dabei. Zur Fastnachtsmusik wurde vor den OVC News kräftig geschunkelt zur närrischen Musik mit der Trachtenkapelle Gronig. 

Die OVC-News wurde von der Präsidentin des Vereins Maike Foshag verlesen, eine Art Tagesschau mit ständig unterbrechender Werbung über den Johannes Heester Wein,

dem sehr sehr alten Wein mit verblasstem Etikett, der  rund im Abgang ist und den man schnell trinken muss, bevor es zu spät ist. 

Auch bei den News gab es zu hören, was noch keiner wusste. Hans-Herbert Bosch hat seine Frau im Oberthaler Edeka verloren. So muss er sich immer eine schöne Frau dort suchen, denn dann taucht seine Frau wie aus dem Nichts auf. 

Immer wieder ständig unterbrechende  Werbung, lallend über : Ein Gewässer, das geht kaum besser.

Auch der Papst stand beim Zoll und versicherte dass er nichts zu verzollen habe, außer dass er unten ein Gerät für Damen hat, dass er noch nie benutzt hat. Mit tosendem Beifall gingen dann die News mit dem Wetter, dass arschkalt ist, zu Ende.

 

Maike Foshag
Maike Foshag

Bevor Penelope und Sven die Kleinen alias Nataly Baltes-Plein und Heiko Schuh dran kamen, führten die Juniorengarde des OCV ihren tollen Nudeltanz auf.

Video von Penelope und Sven folgt

Mit ihrem großen Comeback des OCV Eulentrios mit Gesang über die gute Stimmung im Saal, über den blauen Mann, wie ein Mädel sein muss und ein Dankeschön Lied an das tolle Puplikum, gab es als Zugabe das Feierabendlied, den es noch lange nicht gab. Mit selbstgestalteten Abgang und tollem Applaus gings dann runter von der Bühne. Toll gesungen von H.H Bouillon, A. Federkeil und Reiner Burkholz.

 

Sein Zuhause ist die St. Stephanus Sakristei. Er verteilt Opferkörpchen und erzählte uns Geschichten als ältester Messdiener über die Kirch in Oberthal. Ehrenpräsident Herbert Lengert.

Danach startete die Jugendshowgarde mit dem Ameisentanz durch. Und dann hieß es Bühne frei für Erna und Fritz, dargestellt von Christa Schmitt und Michael Schmitt.

 

 

Auch nach der 20-minütigen Pause ging es zünftig weiter mit dem Elferrat, der einen auf das 

6 X 11 jähriges Jubiläum trank mit einem Prosit auf die Gemütlichkeit.

Und dann kam der Hammer in Form mit 34 langen haarigen und einigermaßen schmalen Beinen. 17 Männer tanzten als Funkenmariechen wild entfesselt über die Bühne. Mit tosendem Applaus wurde der Tanz nochmals wiederholt.

Es kamen noch viele andere, der OCV-Fantasie mit einer Mischung aus Gesang und Seemännern die hin und her schaukelten, Zauberei, Indianer und Cowboys und einer Marionette.

Mit einem dreifach kräftigen Alleh hopp wurde ein großes Dankeschön an die Männer der Technik, Ton und Aufbau geschickt. Ebenso ging ein Dank an die Leute die den Bühnenaufbau durchzogen, Bedienung, Theke, SV Oberthal, FC Gronig, Gasthaus Stephan und an Nataly Baltes-Plein für Entwerfen und Bemalen des Bühnenbildes. 

Anschließend ging es weiter mit Paul Panzer (Jannis Plein)  der jede Menge Probleme mit seiner Frau Hilde und dem Kind hat. Und zum Schluß kam noch der Pop Poet mit Klaus Bouillon dran. 

Ein lustiger Abend, ein tolles Programm  mit beeindruckenden Akteuren und einem begeisterten Publikum.  

 

Alle Akteure auf einen Blick:

OCV Funkengarde (Trainer: K. Massar, A. C. Just, F. Ruschel), OCV Minigarde (Trainer: K. Massar, A. C. Just), OCV Juniorengarde (Trainer: K. Massar, A. C. Just), OCV Jugendshowtanzgarde (Trainer: K. Massar, A. C. Just), Männerballett (Trainer: Jörg Foshag), OCV Aktiven-Showtanzgarde (Trainer: K. Massar, A. C. Just, F. Ruschel), Gemischtes OCV-Ballett (Trainer: Elisa Kron), Udo Recktenwald, Sylvia Dewes, Monika Kuffner, Birgit Müller, Simone Meisberger, Maike Foshag, Klaus Schank, Nathaly Baltes-Plein, Heiko Schu, H. H. Bouillon, A. Federkeil, R. Burkholz, Herbert Lengert, Christa Schmitt, Michael Schmitt, Jannis Plein, Klaus Bouillon, Manuel Setz. sick

Ralph, Nataly und Olli
Ralph, Nataly und Olli
Sandra, Heiko und Corinna
Sandra, Heiko und Corinna
Starke Männer
Starke Männer
zusammen mit Hans-Herbert Mörsdorf
zusammen mit Hans-Herbert Mörsdorf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0