Gelungener Töpfermarkt in Oberthal

 

Gemeinde Oberthal

Wiedermal ein voller Erfolg, der 15. Töpfer-und Keramikmarkt in Oberthal, veranstaltet vom Handwerker-und Gewerbeverein Oberthal e.V. , sowie der Gemeinde Oberthal.

Am Samstag und am Sonntag präsentierten insgesamt 65 Handwerksbetriebe im Ortszentrum ihre Kunstgegenstände wie 

 

 

Vasen, Töpfe, Ton, und Keramikware. Mit vielen tollen kreativen Ideen zauberten die Künstler echte Unikate.  Für die Kinder gab es das ,,Töpferzelt", indem die Kinder mit Töpfermeister Ralf Pehl zusammen ihre Fertigkeiten beim Arbeiten mit Ton ausprobieren konnten. Auf einer Töpferscheibe stellten sie Skulpturen und Gefäße her, die dann nachher in der Sonne getrocknet wurden.

 

 

 

Der Oberthaler Töpfermarkt gehört inzwischen zu den Großveranstaltungen im Landkreis St.Wendel und hat sich in der gesamten St.Wendeler Region fest etabliert. Viele Besucher aus nah und fern sind gekommen und auch die zahlreichen Händler, welche bereits seit dem ersten Markt im Jahr 2001 mit dabei sind, sowie neue Aussteller, durfte die Gemeinde begrüßen. Wer über den Markt schlenderte, konnte feststellen, dass es immer wieder was neues zu entdecken gab. Bunte Keramiktöpfe von freischaffenden Künstlern oder dezente Tontöpfe von Töpfereien hergestellt. 

 

 

 

 

Nachdem im letzten Jahr ein Wettbewerb mit dem Thema ,,Kugelrund", stattgefunden hatte, waren dieses Jahr die Aussteller aufgefordert worden ein Kunstwerk nach dem Motto ,,Scherben bringen Glück", anzufertigen.

 

Insgesamt reichten 13 Teilnehmer ihren Beitrag dazu ein, wobei ein Ausstellungsstück leider dem Wind zum Opfer fiel und dem diesjährigen Motto, dem Namen alle Ehre machte. Die Ausstellungsstücke wurden von einer Jury bewertet und 3 Kunstwerke, die die meisten Punkte erhielten, wurden mit Preisgeldern von 500,- Euro, 300,- Euro und 200,- Euro prämiert.

 

Diese drei Kunstgegenstände wurden dann am Sonntagnachmittag vor dem Infozelt verlost zusammen mit Bürgermeister Stephan Rausch, Axel Haab (1.Vorsitzender Hgv ), sowie Nathaly Baltes-Plein ( Organisation Hgv ).  Es wurden ca. 2500 Lose verkauft. Zusätzlich gab es noch Gutscheine des Handwerker- und Gewerbevereins im Wert von 50,- Euro und 25,- Euro zu gewinnen.

 

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbes: Karin Reiß, Hildegard Dill Franke und Beate Weiß
Gewinner des diesjährigen Wettbewerbes: Karin Reiß, Hildegard Dill Franke und Beate Weiß

 

Bei dem schwierigen Thema dieses Jahr, gewannen so wie im letzten Jahr wieder die Damen, was auch zum Muttertag passte. Den dritten Platz belegte Karin Reiß mit ihrer wunderschönen gefertigten Geschenkebox.  Sie und ihr Mann Manfred besitzen eine Töpferei-Werkstatt seit 1980 in Bad Kissingen. Dort verkaufen sie Gartenkeramik, Gebrauchskeramik und Mediterrane Keramik. Alle Erzeugnisse werden von ihnen selbst entworfen und gefertigt.

 

 

Karin Reiß
Karin Reiß

 

Platz 2 ging an Hildegard Dill-Franke mit ihrem Werk. Die freischaffende Künstlerin ist aus Kaiserslautern und seit 12 Jahren selbstständig. Sie ist das ganze Jahr über auf vielen Märkten in ganz Deutschland unterwegs.

 

Hildegard Dill-Franke
Hildegard Dill-Franke

 

 

Wobei es bei den zweiten und dritten Plätzen, recht eng zu ging, war der erste Platz ganz deutlich und ging klar an Beate Weiß aus Siegen. Mit ihrer Schale beeindruckte sie die Jury am meisten. Ihre Arbeiten sprechen für eine grafische Klarheit mit reduzierter Linienführung mit einem Hang zur Geometrie und Architektur. Dabei stellt sie eigene hohe Ansprüche an Qualität und fertigt alles selbst. Schon seit über 25 Jahren arbeitet sie mit Keramik.

 

 

 

Die Schale hat Familie Roth aus Gronig gewonnen, das kunstvolle Werk auf Platz 2, ging an Mechthild Paulus, die ihr Gewinn von Bürgermeister Stephan Rausch und Stefan Lauer von der Kreissparkasse überreicht bekam. Der dritte Platz, die Geschenkebox bekam Pauline Morras.

 

v.l. Axel Haab, Stephan Rausch, Mechthild Paulus und Stefan Lauer
v.l. Axel Haab, Stephan Rausch, Mechthild Paulus und Stefan Lauer

 

 

Die Oberthaler sind natürlich auch gute Gastgeber und so war für Speis und Trank auf dem Markt bestens gesorgt. Mit dem DJK stand und Hubert Bier als Koch gab es leckeres zu Essen. Daneben Würstchen und kalte Getränke und einem Bierstand.

 

Und auch die Bäckerei Conrad hatte einen Stand mit leckerem Kuchen im Festzelt. So konnten die Besucher ein reichhaltiges Angebot wahrnehmen. Die Geschäfte waren noch bis 18 Uhr geöffnet und so konnten die Besucher einfach mal ,,Oberthal erleben".

 

 

Andrea, Helena und Sabine vom DJK
Andrea, Helena und Sabine vom DJK
Das Team der Bäckerei Conrad
Das Team der Bäckerei Conrad

Kommentar schreiben

Kommentare: 0