Gartenlaubenfest der Trachtenkapelle Gronig

 

Gemeinde Oberthal

Schon zum 31. Mal fand in Gronig am Dorfgemeinschaftshaus, das Gartenlaubenfest der Trachtenkapelle Gronig statt. Über zwei Tage wurde ein buntes Programm von verschiedenen Musikvereine und für Kinder geboten. Der Musikverein Theley und Nohfelden machte

 

 

den Start am Sonntag. Am Montag folgten dann die Musikvereine Asweiler, Elm und Wadgassen. Einen zauberhaften Nachmittag hatten auch die Kinder mit Markus Lenzen, dem bekannten saarländischen Magier, der seit 25 Jahren auf der Bühne steht. Die Kinder staunten und lachten über die verblüffenden Darbietungen des Künstlers.

 

Zu Essen und Trinken gab es wie immer reichlich. Und natürlich tolle Preise zu gewinnen bei der diesjährigen Tombola. Neu war dieses Jahr das beheizte Festzelt in dem es bei jedem Wetter gemütlich warm ist.

 

Musikverein Theley machte den Anfang
Musikverein Theley machte den Anfang

 

Die Wurzeln der Groniger Trachtenkapelle reichen bis ins Jahr 1924 zurück. Viele Dirigenten leiteten in dieser Zeit den Verein. Aber vor allem Manfred Endres, Dirigent von 1975 -1995 hat mit seiner 20-Jährigen Dirigententätigkeit entscheidend zum hohen Bekanntheitsgrad beigetragen. Seit dem Jahr 2000 steht der Musikverein unter der musikalischen Leitung von Gernot Wirbel. 

 

Gernot ist Leiter der Musikschule im Landkreis St.Wendel, sowie Mitglied mehrerer Ensembles der verschiedensten Musikrichtungen. Ein Studium an der Musikhochschule des Saarlandes mit dem Hauptfach Klarinette absolvierte er von 1982 - 1986. Umfangreiche Tätigkeiten und Erfahrungen hat er an großen Kulturorchester, wie das saarländische Staatstheater, Theater Solingen und das Rundfunkorchester SWF und HR gesammelt. 

 

 

Die Mitglieder der Trachtenkapelle Gronig
Die Mitglieder der Trachtenkapelle Gronig
Markus und Georg in Feierstimmung
Markus und Georg in Feierstimmung

 

Zur Zeit spielen in der Trachtenkapelle ca. 34 aktive Musiker von Jung bis Alt. Musikalische Höhenpunkte waren bisher die Mitwirkung beim Musical "Hello Dolly" im Staatstheater Saarbrücken, Konzerte mit Melodien aus Oper, Operette und Musical mit Sängern des Saarländischen Staatstheater und Melodien von Johann Strauß u.a. Bekannt ist der Musikverein auch durch seine legendären Groniger Oktoberfeste, die damals noch im ,,Krug zum grünen Kranze", stattfanden. Über die Jahre vergrößerte sich das Oktoberfest jedoch, so dass im Jahre 1970 erstmals in einem Festzelt gefeiert wurde.

 

Interessant ist auch zu wissen wie die Trachtenkapelle zu ihrem Namen kam. Eine Fastnachts-veranstaltung im Jahre 1964, bei der seinerzeit die ,,Groniger Holzhackerbuam" ihren großen Auftritt hatten, waren damals Anlass für den Namen ,,Trachtenkapelle Gronig".

 

 

 

Auch die Jugendarbeit wird beim Verein großgeschrieben. Die musikalische Ausbildung beginnt im Musikverein Harmonie Gronig e.V. Eine Früherziehung, die auf dem Werk ,,Musik und Tanz für Kinder" basiert. Die Kinder lernen verschiedene Rhytmusinstrumente spielen und tanzen in der Gruppe mit der Jugendleiterin Lisa Welker-Schön.

 

Im März 2003 hat der Musikverein Harmonie Gronig e.V den Förderverein der Trachtenkapelle Gronig e.V. ins Leben gerufen. Sein Ziel ist es, die Trachtenkapelle, sowie die Jugendarbeit des Musikvereins finanziell zu unterstützen und den Hauptverein in verschiedenen Bereichen, wie das Organisieren von Veranstaltungen zu entlasten. Damit kann man den Verein als Mitglied unterstützen. www.trachtenkapellegronig.de 

 

 

 

Die Trachtenkapelle bedankt sich auch bei den vielen Sponsoren und Helfer die mitgemacht haben. Das waren: LVM Versicherung (Rainer Kron), Baumschule Mörsdorf, Teba-Fenster mit Mike Fuchs, Ölmühle, Autoteile Paulus, KSK, Volksbank, Georg Andler, Zeltverleih Schön und Bäckerei Gillen.

 

 

Nur Gutes von hier
Nur Gutes von hier
Kinder schauen gebannt zu. Zauberer Markus Lenzen
Kinder schauen gebannt zu. Zauberer Markus Lenzen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0