Haushaltsausschuss bewilligt 10 000 Euro für Donatuskapelle in Gronig

 

Gemeinde Oberthal

Das Dach war nicht mehr dicht, die Mauern dem Regenwasser ausgesetzt, Innen- und Aussenwände aufgeweicht und Feuchtigkeit drang ins Innere und setzte dem Mauerwerk zu. Da halfen auch nicht die Renovierungsarbeiten zwischendurch. Das hieß: die Kapelle musste komplett 

 

restauriert werden. Im ersten Bauabschnitt wurden dann das Dach mit Schiefer eingedeckt, die Balken erneuert und der Glockenturm saniert. Die Kosten beliefen sich auf ca 24.000 Euro. Zuwendungen kamen von der Gemeinde, Saartoto, private Spenden und der Erlös aus dem letzten Kapellenfest.

 

Nun kann der 2. Bauabschnitt beginnen, denn der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Fördermittel des Denkmalschutz-Sonderprogramm bewilligt. Hierbei geht es um den Erhalt national bedeutsamer Denkmäler. Die Donatuskapelle in Gronig wird mit 

10 000 Euro bezuschusst und noch eine Kapelle in Selbach, die Kathreinenkapelle bekommt 

20 000 Euro. Somit werden zwei Kulturdenkmäler mit insgesamt 30 000 Euro gefördert.

 

Die Bundestagsabgeordnete Nadine Schön zeigte sich zufrieden: ,,Das freut mich sehr, zumal ich mich mit Nachdruck bei Staatsministerin Prof. Monika Grütters im Bundeskanzleramt dafür eingesetzt habe. Sowohl die Kathreinenkapelle in Selbach als auch die Donatuskapelle in Gronig sind für die Menschen in meiner Heimatregion von großer Bedeutung und liegen mir daher besonders am Herzen."

 

Die finanzielle Unterstützung durch den Bund trägt diesem Stellenwert Rechnung und dazu bei, dass beide Kapellen nun saniert werden können.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0