Abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Senioren im Festzelt von Steinberg-Deckenhardt

Gemeinde Oberthal

 

Zum 4. gemeinsamen Seniorentag von Walhausen und Steinberg-Deckenhardt konnten Werner Jost, Ortsvorsteher Hans-Peter Wack, Bürgermeister von Nohfelden Andreas Veit sowie Pfarrer Jörg Grates viele ältere Mitbürger im Festzelt des Sportvereins herzlichst begrüßen. Bei selbst gebackenem Kuchen und Kaffee  sowie kühlen Getränken wurden den 

 

anwesenden Mitbürgerinnen und Mitbürger ein sehr schönes  Unterhaltungsprogramm geboten.

 

Den Beginn machte die Singgemeinschaft GV Friede Steinberg-Deckenhardt- MGV Heiterkeit Gonnesweiler mit heiteren Liedbeiträgen. Es folgten Lina Schmitt, Inka Cullmann und Lilly Wack von der Nachwuchsförderung des Musikvereins Steinberg-Deckenhardt mit 3 Flötenstücken, die Maike Koch mit ihnen eingeübt hatte.
Die Vorträge der jungen Damen, die an diesem Mittag von Nina Cullmann betreut wurden, kamen bestens an. Für ebenso viel Applaus sorgten anschließend die Liedvorträge von Nina Theobald, die mit ihrer Stimme und deutschen Schlagern die Senioren begeistern konnte. Nach einer kleinen Pause brachte dann der  evangelischer Pfarrer Jörg Grates aus Wolfersweiler mit humorvollen Geschichten das Zelt zu lauten Lachattacken.

 

Nachdem die gute Laune nun schon auf dem Höhepunkt war, brachten die Köhlerfrauen mit mehreren Tänzen die Bühne zum Wackeln, ehe zum Schluss die Rentnerband, Musiker aus Ortsteilen der Gemeinde Namborn und Oberthal, mit einem einstündigen Vortragen von alten Volks- und Unterhaltungsliedern das Zelt zum Mitsingen und Mitmachen brachte.

 

Alles in allem ein sehr schöner Nachmittag für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Zum Abschluss durften Werner Jost und Hans-Peter Wack noch bei den Akteuren recht herzlich für ihre Darbietungen bedanken. Ein besonderer Dank ging und geht aber auch an die Kuchenspender , an diejenigen, die an diesem Mittag den Dienst verrichteten, den Sportverein, Juliane Greger, die die Blumen für die von Inken Ruppenthal gefertigten Tischgestecke aus ihrem Blumengarten zur Verfügung stellte, und an diejenigen, die der Einladung gefolgt waren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0