Ein Punkt gegen starken Verbandsliga-Absteiger -Güdesweiler - Wustweiler 2:2

Sport

 

Bei hohen Temperaturen waren die Gäste von Beginn an präsenter und setzten die SF Güdesweiler bereits früh unter Druck. Sie kamen auch zu einigen hochkarätigen Chancen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Die SF kamen nur sehr selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach 27 Minuten

 

durften die SF nach einem Eckball trotzdem über einen Treffer von Daniel Jung jubeln. Bis zur Pause drängte Wustweiler zwar auf den Ausgleich, es blieb aber bei der etwas glücklichen Führung.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts in der 53. Minute kam das Gegentor. In der Folgezeit blieben die Gäste weiterhin dominant und waren gefühlt immer einen Schritt schneller als die SF. Es wurde nun immer hektischer und es gab hüben wie drüben zahlreiche Fehlpässe.

Nachdem die SF einige Angriffe des SV schadlos überstanden hatten, wuchtete Thilo Wagner in der 72. Minute die Kugel nach einem guten Zuspiel akrobatisch mit dem Außenrist über den Torwart ins Netz. Kurz danach hatten sie gar die Chance auf das 3 : 1.

Doch Sebastian Gebel konnte die Kugel freistehend nicht im gegnerischen Tor unterbringen, er scheiterte am Keeper. In der 80. Minute bekam Wustweiler nach einem Zweikampf im 16er einen Elfmeter zugesprochen, diesen nutzten sie auch zum 2 : 2 Ausgleich. In der 83. Minute musste ein Gästespieler wegen Meckerns mit gelb-rot vom Feld. Beide Teams versuchten bis zum Ende zwar noch das entscheidende Tor zu erzielen, es blieb aber bei dem Remis.

 

Fazit Karsten von Ehr: ,, Alles in allem können wir mit dem Punktgewinn gegen einen starken Gegner gut leben. Allerdings hätte sich Wustweiler aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung auch nicht beschweren dürfen, wenn sie als Verlierer den Platz verlassen hätten".

Aufstellung: Peiffer Julian, von Ehr Andre, Massing David, Wagner Thilo (Biehl Nicola), von Ehr Ken, Schmitt Timo, Simon Philipp, Gebel Sebastian. Hauch Dennis (Jung Danny), Jung Daniel, Scharle Maurice (Heib Kevin)

Kreisliga A Schaumberg

  1. Spieltag

SF Güdesweiler II – SV Mosberg/Richweiler       6 : 0 (3 : 0)

Tore: 3x Thomas Wagner, Bastian Treitz (FE), Jonas Hauch, Benjamin Jochum

Aufstellung: Dorscheid Lukas, Maurer Alexander, Jakobs Peter, Jung Jonas (Jochum Benjamin), Jung Maik, Treitz Bastian, Schledorn Dennis (Kapitza Peter), Rost Christoph, Bauer Marius (Schwarz Kai), Benz Sascha, Wagner Thomas (Hauch Jonas)

Wagner Hattrick ebnet Weg für Kantersieg!

In der ersten halben Stunde ließ die zweite Mannschaft von Güdesweiler es zunächst etwas langsam angehen, kamen aber mit zunehmender Spieldauer besser ins Spiel. Ab der 32. Minute spiegelte sich dies auch im Ergebnis wieder. Denn Thomas Wagner erzielte bis zur Pause drei Tore (!), also einen lupenreinen Hattrick. Da einige Gästespieler nun bereits konditionelle Schwächen zeigten, war der 3 : 0 Pausenstand schon eine Vorentscheidung in dieser Partie.

Auch in der zweiten Hälfte waren die SF das klar bessere Team und konnten in der 64. Minute durch Bastian Treitz per Strafstoß das 4 : 0 nachlegen. Sie ließen nun gefällig die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und kamen zu zahlreichen Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 83. Minute bis der zuvor eingewechselte Jonas Hauch auf 5 : 0 erhöhte. Den sechsten und letzten Treffer an diesem Tage steuerte wenige Minuten später der ebenfalls eingewechselte Benjamin Jochum bei. Somit war das halbe Dutzend voll und der erste Saisonsieg unter Dach und Fach.

Fazit: Der Sieg geht, auch in der Höhe, vollkommen in Ordnung. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf der sich für die kommenden Wochen aufbauen lässt. Besonders imponierend ist die Tatsache, dass das Team trotz der hießen Temperaturen bis zum Ende ein hohes Tempo gegangen ist und bemüht war das Ergebnis weiter in die Höhe zu treiben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0