Videoüberwachung für mehr Sicherheit am St.Wendeler Bahnhof

St.Wendel

Mehr Sicherheit am Bahnhof, das wünscht sich die Stadt St.Wendel. Zustimmung kommt dabei vom Innenminister Klaus Boullion. Das Bahnhofsgebäude soll mit Hilfe von Videokameras überwacht werden. Der Vorschlag kommt von Bürgermeister

 

Peter Klär. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Zwischenfälle mit Schlägereien, Messerattacken oder auch verschmierte Fahrkartenautomaten. Noch im September will der Verwaltungschef am runden Tisch mit Vertretern der Stadt, Bundespolizei, der Bahn und Polizei St.Wendel den Vorschlag der Videokameras unterbreiten.

 

Zum einen soll die Überwachung zur Abschreckung dienen und zum anderen Straftaten aufklären, laut Peter Klär. Auch der saarländische Innenminister Klaus Boullion unterstützt diese Theorie. Er möchte die Videoüberwachung im Saarland ausbauen, auch im weiteren Umfeld und so die Menschen schützen.

 

Da das Bahnhofsgelände Eigentum der Bahn ist, muss diese erst der Überwachung zustimmen. Für die Sicherheit an Bahnhöfen ist die Bundespolizei zuständig. Die wird in den kommenden Wochen verstärkt Präsenz zeigen. Für Peter Klär und Klaus Boullion ist eines klar: Der St.Wendeler Bahnhof muss mit Kameras überwacht werden.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0