Viel Handarbeit auf dem Nikolausmarkt in Güdesweiler zu sehen

 

Gemeinde Oberthal

Von weitem war schon die Weihnachts-musik des Leierkastenmannes zu hören, der bei kalten Temperaturen fleißig seine Lieder runterspielte. Und wie jedes Jahr strahlte der Nikolausmarkt in Güdesweiler viel Gemütlichkeit aus. 

Zum vierten Mal luden die Vereine auf dem 

 

 Hofgelände der Firma Johann GmbH zum gemütlichen Verweilen bei Plätzchen, Glühwein und Rostwürstchen ein. Es gab viel handgemachtes und von guter Qualität wie beispielsweise der Stand von Norbert und Katja Schirra aus Güdesweiler. Strümpfe werden das ganze Jahr über gestrickt, in allen Farben und Größen. Für 1 Paar Strümpfe braucht Katja ca 8 - 11 Stunden.

 

Dabei legt sie viel Wert auf Qualität, das heißt es wird keine Billigwolle eingekauft, sondern Qualitätswolle die auch die Füße wirklich warm halten. Das gleiche gilt für die bunt gestrickten Mützen. Goldig anzusehen und echt günstig waren die Geschenkkarten mit den kleinen gestrickten Strümpfen darauf. Und nicht zu vergessen der Schinken von Norbert, nach guter alter Traditition eingelegt und eine Woche mit Buchensägemehl geräuchert.

 

 

Auch die Kinder waren fleißig, haben gebastelt und verkauften an ihrem Stand Kerzenständer aus Naturmaterialien, Tannenbäume und Karten. Lilly bot wunderschöne Figuren aus Holz an, die sie zusammen mit ihrem Vater hergestellt, geschliffen und geölt hat. Daneben verkaufte Nikolas Mark seine Anzündhölzer mit Postkarten.

 

 

Judith Ries aus Oberthal präsentierte sehr schöne selbstgemachte Geschenkkarten sowie Geschenkverpackungen in vielen verschiedenen Farben und Formen. Bis zum Abend war fast alles verkauft. Für einen guten Zweck verkauften die Messdiener an ihrem Stand selbstge-backene Plätzchen und süße Waffeln mit Kirchen und Sahne. Der Erlös kommt dem Kinderheim in Indien zugute, welches vom ehemaligen Oberthaler Pfarrer Kohler betreut wird.

 

Messdiener mit Diakon Oliver Besch
Messdiener mit Diakon Oliver Besch

 

Auch der Erlös vom Flammkuchenstand der Jungen Union ist für einen guten Zweck bestimmt. Beim Sportverein gab es leckere Rostwürstchen mit warmen und kalten Getränken von Herberts Angels. Das war aber noch nicht alles an kulinarischen Angeboten. Am Stand der DuNis gab es neben Getränken wie Glühwein auch leckere warme Brezeln. Wem es draußen zu kalt war, konnte sich mittags bei Kaffee und Kuchen in den Ausstellungsräumen der Firma Johann GmbH aufwärmen. Die Damenmannschaft der Sportfreunde Güdesweiler boten feinen Kuchen mit Kaffee an.

  

Immer zum Fotoshooting bereit, die DuNis
Immer zum Fotoshooting bereit, die DuNis

 

Und pünktlich am Sonntag kam um 17.00 Uhr der Nikolaus mit seinen Geschenken für die Kinder, die schon sehnsüchtig darauf warteten. Sogar die Groniger kamen auf einen Sprung vorbei und gesellten sich unters Volk. Ein gemütlicher Weihnachtsmarkt, wo jeder jeden kennt und plaudern konnte bis in die Abendstunden.

 

Alles Groniger Mäd
Alles Groniger Mäd

Kommentar schreiben

Kommentare: 0