Marienkrankenhaus St.Wendel erweitert das gastronomische Angebot für Patienten und Besucher

St.Wendel

 

Das Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfe ist seit November 2016 neuer Pächter des ,,Cafe Soleil" am Marienkrankenhaus in St.Wendel.

Das Cafe befindet sich neben dem Haupt-eingang der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und ist seit dem 2. November für jedermann geöffnet. Unter

 

 

dem alten Namen ,,Cafe Soleil"  und mit neuem Konzept bietet das Team des WZB den Mitarbeitern, Patienten und Besuchern des Marienkrankenhauses täglich ein abwechslungsreiches Frühstück, Sandwiches, Snacks, Kaffee, Kuchen und kleine Mahlzeiten an. Die Räumlichkeit bietet Platz für ca. 25 Personen -  bei schönem Wetter zusätzlich für etwa 12 Personen auf der Terrasse.

 

 Das „Café Soleil“ ist montags bis freitags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Eine kleine Auswahl der Produkte des Wendelinushofes rundet das Angebot ab. Über einen Bestellservice können zusätzlich weitere Erzeugnisse erworben werden.

Die Verpachtung seines Cafés sieht das Marienkrankenhaus als aktiven Beitrag für das gemeinnützige Wirken der WZB bei der Integration von Menschen mit Handicaps in das Erwerbsleben.

Das Werkstattzentrum für behinderte Menschen (WZB) der Lebenshilfe gGmbH erfüllt den Auftrag, behinderten Menschen die Teilhabe am Arbeitsleben und die Teilhabe an Rehabilitationsmaßnahmen zu ermöglichen. Im Zentrum für Integration und berufliche Bildung (ZIB) in Neunkirchen, Irrgartenstraße 32, werden geeignete Werkstattbeschäftigte und Teilnehmer im Qualifizierungsprojekt „ZIBistro“ auf das Berufsfeld Gastronomie vorbereitet.

Mit dem Café Soleil  und dem Café Petit Fours im Hauptgebäude des Marienkrankenhauses, das schon seit vielen Jahren erfolgreich von Andreas Schumacher geführt wird, stehen nun den Patienten, Mitarbeitern und Besuchern unseres Krankenhauses und unserer Fachkliniken zwei lukrative gastronomische Angebote zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0