Junge Union begrüßt Digitalisierung der Schulen im Landkreis St.Wendel

Gemeinde Oberthal

Die Junge Union St. Wendel begrüßt den Beschluss der letzen Kreistagssitzung, die Digitalisierung als eine zentrale Aufgabe in die Schulentwicklungsplanung 

 

 

des Landkreises St. Wendel einzubinden. Die vordergründigen Ziele sind die Schulen im Landkreis mit den erforderlichen Internetanschlüssen auszustatten, den Ausbau des WLAN-Netzes sukzessiv voranzutreiben und die notwendige Ausstattung zu ermöglichen. Die dafür benötigten Haushaltsmittel werden in einem separaten Haushaltstitel veranschlagt.

 

„Wir befürworten den Beschluss zur Erweiterung der Digitalisierungsmaßnahmen im Landkreis und möchten diese selbst weiter vorantreiben. Der Kreis schafft in diesem neuen Territorium großartige Arbeit und stellt eine einmalige Infrastruktur bereit.", stellt Dennis Meisberger, Kreisvorsitzender der JU St. Wendel und Mitglied des Kreistages fest.

 

Allerdings äußert er auch Erwartungen an das Land: „Dabei sehen wir das Saarland in der Pflicht, unserem Beispiel zu folgen, indem verschiedene Sonderprogramme gestartet und unterstützt werden. Beispielsweise wären die Ausstattung von Lehrern mit Tablets und die Erarbeitung von pädagogischen Konzepten notwendige Schritte in die digitale Zukunft."

 

 

Das übergeordnete Ziel muss sein, den digitalen Herausforderungen insbesondere im Bildungswesen auf Augenhöhe zu begegnen und als Vorreiter eine wichtige Rolle in diesem Feld zu übernehmen. Dabei ist die kommunale Ebene auf Unterstützung der Landesebene aber auch der Bundesebene angewiesen. Mit dem heutigen Beschluss ist ein erster wichtiger Schritt getan; viele weitere Schritte müssen noch folgen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0