Oberthal feierte 1. Prunksitzung 2017 in der Bliestalhalle

Gemeinde Oberthal

Mit fast 400 Karten war die Bliestalhalle in Oberthal wieder gut besucht. Und laut Sitzungspräsident Manuel Setz, der durch den 1. Teil führte, ist der OCV nicht zu stoppen. Und in der Tat, ein Highlight folgte dem anderen an diesem Abend.

Den Anfang machten wie immer die hübschen Funkegarde die schwungvoll

 

 mit ihren rot-weißen Uniformen durch die Reihen tanzten und auf der Bühne zur Bonanza-Musik mit ihren eingeübten Tanzschritten und schon fast akrobatischen Elementen die Zuschauer in ihren Bann zogen. 

 

Und zum ersten Mal hatte der einst ehemalige Außenreporter Klaus seinen ersten Auftritt in der Halle. Inzwischen zum einzigartigen Nachrichtengott erkoren, berichtete er die närrischen OCV News aus der ganzen Welt: ,,Washington, am 20. Januar diesen Jahres haben die USA zum ersten Mal einen Pudel als Präsidenten bekommen, Donald Trump. Von Geheimdiensten erfahren nimmt Trump jeden Morgen eine zerbröselte Viagra zu sich, zieht sich die tief in die Nase in Richtung Gehirn und bewirkt somit einen Stillstand des Gehirns. Sein Motto: ,,Hast du Viagra im Gehirn zeigst du jedermann die Stirn".

 

 

Hit auf Hit folgte mit närrischer Musik von Timo Backes mit toller Stimme und dem OCV Präsident Michael Schmitt. Tja und dann kam er, der Worschtmann, der so schnell geschwätzt hat, dass man ihn kaum verstann hat. Auf jedenfall gings um die Worscht, er hott jo a een in de Hand gehaat, ums Geld und das die Pfälzer auch schon gemerkt haben, dass man im Saarland gudd esse kann. 

 

Fast 20 grüne Frösche sprangen danach auf die Bühne, die OCV- Juniorengarde und führten einen lustigen Froschtanz zu Twist again und moderner Pop Musik auf. Sobald die Frösche von der Bühne hüpften wurde ein überdimensionaler Stuhl auf die Bühne gestellt, für zwei rotzfreche Kinder, die überschlaue Penelope und der doofe Sven. Schon ganz schön treist, wenn die Penelope den Sven fragt: ,,Weißt du wie hässliche Kinder gemacht werden? Äh nee. Dann musst du mal deine Mama fragen".

 

Und zum Schluss sagt die Penelope: ,,Jetzt mache mir uns es so richtig gemütlich". 

,,Ei jo und wie"?, fragt de Sven. "Ei du gescht heem und lässt mich in Ruh", erwidert die Penelope. ( Heiko Schuh und Nathaly Baltes-Plein )

 Zu dene zwai brauch mer nix saan, kuckt euch eenfach dat Video aan:

 

,,Alle Gläser hoch", die Partystimmung mit Timo aus Güdesweiler und dem Steinberger Bub Michael ging weiter. Sie sorgten zwischendurch für Auflockerung und gute Stimmung, denn danach kam das Traumpaar mit Sylvia Dewes und Herbert Lengert schlechthin. 

 

,,Do kimmt er der versoffene Hund, sicht du net die feine Leut? die do sitze uff gereiht? Mit dem hann eisch e Fang gemacht. Hätt isch dat vorher nur alles bedacht, do hat er wieder die Flasch am Wickel und zieht do dran wie e junges Ziggen. Dätscht dich nur noch verschlucke, ä Hundsfoz dät ich no der kucke". 

 

Und auch der sogenannte Traummann ließ sich nicht lumpen: ,,Was ist dann an Schönheit an dir noch draahn, du bischt doch nur noch gudd für die Geischderbahn". Aber zum Glück gab es ein Happy-End für die Zwei und alles war wieder gut. ,,Eisch bin dei Gockel, dein stolzer Hahn, gehn mir in die Heia und mache Bumbeia".

 

 

 

Einmal Schunkeln von links nach rechts bis der Umbau fertig war und ein Schiff voller Piraten auf die Bühne kam mit einem Schatz zum Verlieben. Die Jugendshowtanz Gruppe zeigte wieder ihr tänzerisches Können. Und wer kennt sie net, die Erna und die Elfriede. Do wird getrascht was das Zeug hält. Do hann ma nomo e Video, dann muss ich net soviel schreiwe. Sie sinn all e bisje verwackelt und doch, ma kanns erkenne, wat dann noch: Michael und Christa Schmitt.

Aber eins noch vornweg, die Zwei mache aach net vor der Oberthaler Prominenz halt.

 

 

Die Erna und die Elfriede hann besonders lang gemacht, das muss man sich live ankucken. Nach der Pause, jetzt wirds schon langsam anstrengend, führte im zweiten Teil der Sitzungspräsident Michael Schmitt durch das bunte Programm. Der beginnt mit dem OCV Fernsehgarten. Margot und Maria Hellwig schmettern ihr ,,Gruezi und Hallo", durch die Halle und Francois der Koch vom anderen Stern bietet eine besondere Kochshow, Bauchredner Dieter war dabei und natürlich gehts nie ohne Werbeunterbrechung:

 

Hier geht es um ein Parfüm für die Frau: Der Zeitlose weibliche Duft Schrabnelle Nr. 5 , Schrabnelle Nr. 5 entfernt üble Gerüche ohne sie zu überdecken, Schrabnelle Nr. 5, das trägt die Frau von heute in Oberthal. Und auch hierfür gibt es ein Mittel: Hämorrhoiden, wenns dann nur noch vorne und hinten beißt, nimm Klosterfrau Melissengeist. 

 

Auch Harald Klöckner (Sandra Schuh) ließ sich im Fernsehgarten blicken und zeigte mit seiner aufregenden, tropischen und erotischen Kollektion wunderschöne Kleider. Hierbei haben Heiko und Sandra Schuh in wochenlanger Arbeit tolle kreative Modelle erschaffen. Durch den Fernsehgarten führte Svenja die für die erkrankte Präsidentin Maike Foshag eingesprungen war. Hat sie ganz toll gemacht.

 

 

Auch Paul Panzer (Jannis Plein) war wieder mit von der Partie und machte sich Luft über seine Frau Hilde und die Tochter. Ja er hat Probleme mit seiner Frau, sie ist nicht nur esoterisch, sie wird auch schnell cholerisch. Einmal kamen auch die Zeugen Jehova an die Tür und fragten Paul: ,,Möchten sie Zeuge Jehova werden"? Paul: ..Tut mir leid, ich habe den Unfall leider nicht gesehen".

 

Manege frei hieß es dann für den OCV-Zirkus mit der Showtanzgarde mit ihren erfrischenden bunten Showtänzen. Und das sollte auch erwähnt werden: Den ganzen Abend saß die Groniger Trachtenkapelle brav in ihrem Eckchen und übte sich fleißig im tätä tätä tätä dem bekannten Karnevaltusch, unter ihrem professionellen Dirigenten Gernot Wirbel.

 

Für viel Wirbel sorgte auch der nächste Auftritt von der berühmten Rolladenhoch-Machersch mit Christa Schmitt. Die hot nomo viel zu erzähle über die Nachbarschaft. Und auch auf der Beerdigung war sie noch. Der Jakob ist nämlich gestorb, den sie ganz pompös mit deutscher Eiche unter die Erd gebracht haben. ,,Er iss jo uffm Höhepunkt gestorb, ma könnt aach saan, er iss im guten gegangen". 

 

 

Die Rollladenhochmachersch Christa Schmitt
Die Rollladenhochmachersch Christa Schmitt

 

Unn auf das was jetzt kommt, haben die Frauen natürlich schon den ganzen Abend gewartet. Super Bowl und Cheerleaders, das OCV Männerballett. Awer wer hatt gewusst, dass die sich fast ganz nackisch gemacht hann. Hier gehts zum Video:

 

 

 

Mit Stars und Sternchen des OCV Nightclubs ging es schon fast zum Schluss. Die Vier Oberthaler Hexen, die natürlich nie fehlen dürfen, hatten ihren Auftritt, Timo kam nochmal auf die Bühne mit seinem super Song ,,Aber scheiß drauf, Faasenacht iss nur einmal im Jahr", popige Indianer tanzten um ihr Leben und Andreas Gabalier der Alpenrocker der Nation  (Heiko Schuh) gab sein Bestes.

 

Unter den Klängen des Narhalla-Marsches kamen noch einmal alle auf die Bühne und ließen sich mit lautem Beifall feiern. Der Elferrat bedankte sich bei allen Mitwirkenden und den vielen Helfer- und Helferinnen, die es möglich gemacht haben, so eine riesige tolle Prunksitzung auf die Beine zu stellen. Mit DJ Music-Planet alias Jörg Peter wurde noch lange bis in die Nacht gefeiert. 

 

So, und wer jetzt Lust auf ,,Mehr" bekommen hat, der hat leider Pech gehabt, den die 2. Sitzung ist mit 600 verkauften Karten restlos ausverkauft. Alleh Hopp, die OCV-Sitzung fanden wir alle TOP.

 

Hermann Scharf, Michael Schmitt, Stephan und Marianne Rausch , Nathaly Baltes-Plein und Christa Schmitt
Hermann Scharf, Michael Schmitt, Stephan und Marianne Rausch , Nathaly Baltes-Plein und Christa Schmitt
Hier bin ich aach mo druff
Hier bin ich aach mo druff

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sylvia und Dieter Dewes (Sonntag, 26 Februar 2017 19:51)

    Hallo Isabelle, wie immer ein toller Bericht über unseren OCV. Da kann sich die SZ mal eine Scheibe abschneiden, denn das nenne ich gut recherchiert und auf den Punkt gebracht. Vielen Dank!!