St. Donatus meint es gut und beschert den Gronigern gleich 3 Schecks

Gemeinde Oberthal

St.Donatus meinte es wirklich gut mit den Gronigern. Bescherte er ihnen doch gleich drei Schecks am Montagabend in der Donatus Kapelle. Überreicht vom Staats-sekretär Stephan Kolling. 

Und überhaupt ging das alles sehr schnell, da war sogar Ortsvorsteher Toni Schäfer überrascht. ,,Das Land der kurzen 

 

Wege", so nannte es Hermann Scharf, der zusammen mit der Landtagsabgeordneten Ruth Meyer zur Unterstützung gekommen war. Donnerstags wurde über die einzelnen Projekte kommuniziert, Freitags war alles klar und jetzt am Montag die Schecküberreichung.

,,Wir sind sehr froh, dass das alles so unkompliziert von statten ging", so der Landtagsabgeordnete Hermann Scharf, der auch gleichzeitig Ortsvorsteher Toni Schäfer für sein großes Engagement in Gronig lobte.

 

Der wiederum dankte Stephan Kolling für die großzügige Unterstützung von 1000 Euro. Die Kapelle hat schon so manche Gelder verschlungen, aber am Ende wird es sich lohnen. Denn sie ist ein Juwel aus dem 18. Jahrhundert und wurde zu Ehren des heiligen Donatus errichtet.

Mit den Geldern sollen nun noch einiges im Innenbereich saniert werden. Die Decke soll noch weiß gestrichen werden. Denn die dunkelbraune Holzvertäfelung passt so gar nicht zu der in weiß gehaltenen Kapelle.

 

 

 

Auch der neugegründete Verein ,,Gemeinschaft der Dorfentwicklung", hat sich schon bewährt, wie Gerd Backes berichtete. ,,Über diesen Verein werden die Gelder selbst verwaltet und für Projekte im Dorf eingesetzt. Das entlastet die Verwaltung und das so selbst erwirtschaftete Geld kann direkt investiert werden und neue Ideen umgesetzt werden", so der stellvertretender Ortsvorsteher. 

 

Ehrenamt wird in Gronig ganz groß geschrieben. Es gibt derzeit 32 Vereine und Verbände im Ort mit 3000 Mitglieder. Das heißt bei nur einer Einwohnerzahl von 1312, ist im Schnitt jeder Groniger in 3 Vereinen tätig. Und ein weiterer Verein bei dem man sicherlich stolz sein kann, ist der Groniger Musikverein, der bei kirchlichen und kulturellen Anlässen sowie Seniorentage, Adventurewochen, Jubiläen und bei Veranstaltungen des Ortsrates sich einbringt. Und das alles ehrenamtlich. Hier übernahm Vorstandsmitglied Frank Schön stellvertretend den Scheck in Höhe von 1000 Euro entgegen. 

 

 

Frank Schön mit dem Scheck von 1000 Euro
Frank Schön mit dem Scheck von 1000 Euro

 

Auch Staatssekretär Stephan Kolling lobte das große Engagement der Bevölkerung. ,,Was hier in Gronig geleistet wird, hat man über die Orte hinaus schon mitbekommen", so Kolling. 

,,Die Donatus Kapelle ist etwas ganz besonderes und allein der Name ist schon ein Geschenk für den Ort". Das Geld sei gut angelegt weil die Menschen hier mit Herzblut und großem Engagement sich einbringen. ,,So schnell haben wir noch keinen Antrag, Bewilligung und Scheckübergabe gemacht", so Kolling zum Abschluss.

 

Die drei Schecks im Wert von je 1000 Euro gingen an den Groniger Musikverein, Förderverein (Donatuskapelle) und Dorfentwicklung Gronig.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0