Spendenaktion im Oberthaler Edeka-Markt zugunsten krebskranker Kinder

Gemeinde Oberthal

 

Seit dem Jahr 2000 spendet der Edeka-Markt von Brigitta Schneider in reglemäßigen Abständen für einen guten Zweck.

Die Spendengelder stammen aus Aktionen des Marktes, welche die Inhaberin mit ihrem Team organisiert. Dabei werden die 

öffentlichen Aktionen von den Kunden, auch viele Stammkunden immer wohlwollend 

 

 

begleitet. Aus den Aktionen vor Weihnachten rum und aus jüngster Zeit kam die stolze Spendensumme von 650 Euro zusammen. Die wurden der Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland übergeben. Aus der Weihnachtsaktion, wobei Brigitta die Zutaten spendete, wurden Zimtwaffeln gebacken, die dann an die Edeka Kunden für 1,50 € verkauft wurden. Und bei der letzten Aktion gab es selbstgebackenen Kuchen von den Mitarbeitern.

 

An aufgestellten Tischen und Bänke gab es für die Leute gemütlich Kaffee und Kuchen. Damals als der Edeka-Markt 10 jähriges Bestehen im Jahr 2000 feierte, sollte es was ganz besonderes werden. In der Bliestalhalle wurde ganz groß gefeiert für die Kunden. Sogar ein halbes Schwein wurde dafür zerlegt. ,, Wir haben daraus Wurstplatten hergestellt und zusätzlich auch Käseplatten, die dann schön dekoriert und aufgestellt wurden. Diese wurden dann verlost", erzählt Brigitta. Dabei kam eine hübsche Summe von ca. 5000 DM zusammen.

 

Zuvor wurden 5000 Lose verkauft, die die Mitarbeiter und Kinder an Oberthals Haustüren anboten. Und daraus entstand die Idee die Spenden an die krebskranken Kinder zu stiften.

( www.kinderkrebshilfe-saar.de ) In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 1800 Kinder akut an Leukämie oder bösartigen Tumoren. Der Edeka-Markt bedankt sich hiermit nochmals recht herzlich bei allen Kunden, die bereitwillig für die krebskranken Kinder all die Jahre gespendet haben.

 

 

Die Edeka-Mitarbeiter mit Brigitta Schneider und Fr. Neutrass von der Elterninititive krebskranker Kinder.
Die Edeka-Mitarbeiter mit Brigitta Schneider und Fr. Neutrass von der Elterninititive krebskranker Kinder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0