Präsident ,,Atschi" gibt sein Amt ab - Neuwahlen bei den Mombergteufel

Gemeinde Oberthal

Am letzten Freitag war es offiziell. Bernd Simon, der Präsident der Mombergteufel hat sein Amt niedergelegt und gibt es weiter an die Jüngeren. Seit 2013 leitete er die Geschicke im Verein und hat gute 

Gründe

 

nun aufzuhören. Vor 34 Jahren ist er dem Verein beigetreten, das war 1983. In der Zeit wurde der Verein im Februar gegründet. Seit 2013 war er wieder Präsident und konnte noch das ,,Miteinander" in den eigenen Reihen spüren. Doch das hat sich in letzter Zeit geändert, wie ,,Atschi" sagt:

 

,,Bis auf ein paar wenige Ausnahmen stand der Vorstand in letzter Zeit fast immer alleine da". Das war auch der Grund warum die Rot-Blaue-Nacht 2017 kurzfristig abgesagt wurde. Einige der Teufel beharren auf dem Standpunkt, schuld seien die wenigen Helfer, die nicht mehr bereit waren bei der Veranstaltung mit an zu packen. Aber Gerd Backes brachte es exakt auf den Punkt:

 

,,Die Luft ist raus, es besteht zurzeit zu wenig Interesse. Andere Vereine lösen sich auf, uns gibt es aber noch. Jetzt muss der junge Vorstand ran". Auch Gerd wird für den Vorstand nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Der neue Vorstand mit dem ersten Vorsitzenden Tobias Federkeil, stellte aber auch gleich klar: ,,Alleine schafft das der Vorstand nicht, das müssen wir zusammen machen". Der Verein zählt zur Zeit 65 Mitglieder.

 

 Mitglieder vom alten Vorstand v.l Gerd Backes, Sascha Tritz, Bernd Simon und Markus Held
Mitglieder vom alten Vorstand v.l Gerd Backes, Sascha Tritz, Bernd Simon und Markus Held

 

Jeder Verein durchlebt schwierige Zeiten, betonte Atschi nochmals: ,,Oft haben sie sich im Nachhinein als Weg in eine größere Reife und Weisheit herausgestellt". Und er appelliert an die Teufel: ,,Nehmt diese kleine Krise deshalb nicht als Bedrohung, sondern entdeckt in ihnen auch eine mögliche Chance und fragt euch was diese Situation uns sagen möchte. Nur wenn alle mitmachen, hat unser Club eine Zukunft".

 

Gleichzeitig liegt auch ein wenig Wehmut in Atschis Worten: ,,Es war uns Teufeln immer eine sehr schöne Zeit mit vielen kulinarischen, kulturellen und spaßigen Höhepunkten. Das weiß ich sehr zu schätzen". 

 

Dem neuen Vorstand wünscht Bernd Simon alias Atschi viel Unterstützung, eine gute Hand und weiterhin eine erfolgreiche Vereinsführung. ,,Wenn wir uns gemeinsam an das Gute in der Vergangenheit erinnern, macht mir das Mut für die Sicht nach vorne", schloss er mit den Worten ab.

 

Der neue Vorstand v.l Benny Kirch, Tobias Federkeil, Manuel Setz, Christian Kasper
Der neue Vorstand v.l Benny Kirch, Tobias Federkeil, Manuel Setz, Christian Kasper

 

Hier noch ein kleiner Überblick zu den Aktivitäten der Mombergteufel:

 

Vereinsfahrt 2015 nach Köln, die von Gerd Backes (dedä) organisiert wurde. Unterstützung erhielt er von Johann Peltzer, der für die Teufel ein ausgezeichnetes Hotel gebucht hatte.  

 

Die Adventsveranstaltung der Mombergteufel hat sich mittlerweile zu einem festen Dorf-Event entwickelt. Das Fest wurde erstmals 2015 am DGH in Gronig durchgeführt. Trotz heftigen Regens haben doch noch einige den Weg dorthin gefunden.

 

 Auch 2016 wurde am DGH gefeiert. Der Musikverein unter der Leitung von Joachim Nippes Walter brachte  - wie immer kostenlos – dem Publikum einige Weihnachtslieder zu Gehör. Die Erlöse beider Veranstaltungen wurden gespendet.

 

Neujahrsfest 2016, von Benny organisiert, wurde mit über 60 Personen gut angenommen. Ein toller Abend mit sehr viel Spaß und erlesenen Getränken. Rot-Blaue Nacht 2016 war ein voller Erfolg. Erstaunlich dabei, dass viele junge Groniger erstmals Gronigs größte Bühne betraten.

 

Nicht unerwähnt lassen sollte man die Karnevalsausflüge zu den Wadriller Freunden.  Eine Bustour nach Schillingen in die dortige Spießbratenhalle fand großen Anklang. Neujahrstreffen 2017, von Tobi und Gerd organisiert, führte die Teufel in die Krettnicher Bürgerstube. Rot-Blaue Nacht 2017 wurde – wie schon erwähnt – kurzfristig abgesagt. –

 

Der Vorstand:

Präsident: Tobias Federkeil

2. Vorsitzender: Jochen Müller

Schatzmeister: Christian Kasper,

Beisitzer: Benny Kirch, Markus Hartmann, Marcus Ost, Matthias Ost, Manuel Setz und Timo Schmitt.

 

Aufgehört haben: Bernd Simon, Gerd Backes, Markus Held und Sascha Tritz.

 

Wir wünschen den Mombergteufel viel Glück und Kraft zum Weitermachen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0