Oberthals Bergradler arbeiten fleißig an der Pumptrack-Anlage

Gemeinde Oberthal

Die Arbeiten an der Pumptrack- Anlage am Radweg in Oberthal gehen fleißig weiter.

Diese Woche hatten Kurt Noll, der 1. Vorsitzende, Joachim und Hans die ersten Sträucher entlang der 

 

Anlage gepflanzt. ,,Das sei wichtig und diene zur Sicherheit", sagt Kurt, sonst würden die Radler einfach von der Anlage auf die Straße runter fahren. Die Pumptrack-Anlage am alten Bahnhof in Oberthal, ist eine speziell geschaffene Mountaine-Bike Strecke aus Erde und Lehm die eher für Kinder und Jugendliche geeignet ist. Aber generell für Jedermann. 

 

Die Anlage kann mit geländegängigen Fahrrädern benutzt werden. Da keine schweren Hindernisse integriert sind, kann der Parcour in jeder Leistungsstufe verwendet werden. Auch Kinder mit Laufrädern können den Rundkurs zum Spielen und Toben benutzten. Geübte Fahrer können den Schwierigkeitsgrad durch eine höhere Geschwindigkeit steigern.

 

Wer die Technik richtig beherrscht, der kann ohne einmal in die Pedale zu treten den ganzen Rundkurs schaffen. Dazu muss man durch Hochdrücken des Körpers aus der Tiefe am Rad versuchen Geschwindigkeit aufzubauen, aber ohne in die Pedale zu treten.

 

 

,,Die Konturen außen bleiben so", erzählt Kurt. ,,Im Innenbereich werden noch Paletten in verschiedenen Höhen aufgebaut mit zwei Wippen, wo die Kinder darüber fahren können".  Wichtig ist, es besteht Helmpflicht und jeder benutzt die Anlage auf eigene Gefahr.

 

Dr. Dominik Schammne, Jugendtrainer und Sportwissenschaftler der Bergradler Oberthal, hatte die Idee dazu. Er war schon ein paarmal dabei, als so eine Anlage gebaut wurde. Und am Radweg in Oberthal bot sich die Gelegenheit. Und dabei hatte die Gemeinde den Radlern erst ein Grundstück in der Nähe am alten Schwimmbad vorgeschlagen. 

 

,,Doch das passte uns gar nicht, da hätte sich der Aufwand nicht gelohnt", sagte Kurt. Verständlich, denn hier liegt die Anlage zentral für Jedermann sichtbar. Die Anlage wird dann von den Radlern gepflegt und instand gehalten. Alles ehrenamtlich natürlich.

 

v.l Kurt, Joachim und Hans bei der Bepflanzung des Hanges.
v.l Kurt, Joachim und Hans bei der Bepflanzung des Hanges.

 

Im Jahr 1995 wurde der MTB-Club ,,Bergradler Oberthal" gegründet. Damals mit ca. 15 Leute. Heute zählt der Verein 100 Mitglieder. Im Vordergrund stehen dabei das gemeinsame Biken mit wöchentlichen Kurrztrips im und um den Landkreis St.Wendel, sowie Tages und Wochenendtouren. Oder als Highlight die jährliche Vereinsfahrt.

 

Ein ganz besonderes Anliegen ist es dem Verein die MTB Kinder- und Jugendgruppe, die von Jahr zu Jahr wächst und Mädchen und Jungen viel Spaß und Sportlichkeit vermittelt. Wer nun Lust auf Mehr hat, kann sich unter der Website der Bergradler weiter informieren. www.bergradler-oberthal.de

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0