Trauer um Ortsvorsteher Norbert Rauber aus Güdesweiler

Gemeinde Oberthal

Plötzlich und unverhofft ist Ortsvorsteher Norbert Rauber aus Güdesweiler am Dienstagabend verstorben. 

Das war für viele ein großer 

 

Schock, waren wir doch noch vor ca 2 Wochen auf dem Ehrungsabend im Schützenverein, haben Bilder gemacht, gelacht und Spass gehabt. Er war 1. Vorsitzender im Schützenverein hat die Geschicke des Vereines gelenkt und hinterlässt nun dort eine große Lücke. Und als Ortsvorsteher in seinem Heimatdorf Güdesweiler war er sehr engagiert, wo er seit 1999 das Amt inne hatte. 

 

Auch die CDU Güdesweiler,  und St.Wendel trauert um Norbert Rauber. Als 1. Vorsitzender im Ortsverband seit 2001 und seit 2004 im Gemeinderat tätig, als Kreisgeschäftsführer in St.Wendel kam der Tod auch für den Kreisvorsitzenden Andreas Veit überraschend:

 

,,Sein Tod kam völlig unerwartet. Wir sind tief traurig, unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anne und allen Angehörigen. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke auch bei uns in der CDU". 

 

Auch bei der CDU-Güdesweiler und der CDU Oberthal sitzt der Schock sehr tief. Herrmann Scharf zeigte sich sehr betroffen: ,,Wir sind alle tief getroffen in Oberthal und Güdesweiler. Wir haben einen treuen lieben Freund verloren. Norbert Rauber war eine Persönlichkeit, die Vertrauen geschenkt hat und Vertrauen bekommen hat". Am kommenden Samstag wäre Norbert 64 Jahre alt geworden.

 

 

Norbert Rauber mit Hermann Scharf
Norbert Rauber mit Hermann Scharf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0