Güdesweiler Traumhochzeit - Jochen und Lisa haben geheiratet

Gemeinde Oberthal

Am Samstag den 12. August haben Jochen und Lisa Scheid sich das Ja-Wort in der Christkönig Kirche in Güdesweiler gegeben. 

Wie bei den meisten Paaren, waren Jochen und Lisa in den Wochen 

 

 

zuvor, intensiv mit den Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt. Und natürlich stellte sich die Frage wie würde das Wetter werden am ,,Tag der Tage"? Nachdem es an den vorherigen Tagen regnerisch war, blieb es Samstags zum Glück trocken.

 

Kurz vor 15.00 Uhr stieg die Braut aus einem schwarzen Wagen, eingekleidet in ein wunderschönes trägerloses weißes Hochzeitskleid und einem kurzen aus Organza gefertigtem Schleier. Für Jochen der bereits in der Kirche wartete und seine Braut natürlich noch nicht so gesehen hatte, kam es wie eine halbe Ewigkeit vor, bis sie endlich eintraf, geführt von ihrem Vater Uwe Rupertus. 

 

 

 

Der Gottesdienst war sehr gefühlvoll und persönlich, gestaltet von Pastor Volker Teklik aus Marpingen in Begleitung von Orgel und Gitarre. Der Pastor erzählte persönliches aus dem Leben des Brautpaares, das für die junge Liebe nicht ganz einfach war die im Mai 2013 begann. 

 

Kennengelernt hatten sich der Steuerberater aus Güdesweiler und die Kauffrau für Büromanagement in einem Reitstall in Mainzweiler. Im Dezember 

 2012 musste Jochen einen großen Verlust seines Pferdes hinnehmen, welches gestorben war.

 

Zu diesem Zeitpunkt hatten Lisa und Jochen sich nur flüchtig gekannt. Man lief sich dann öfters über den Weg,  weil Jochen Lisa als Reitbeteiligung bei ihrem Pferd behilflich war und so begann die Romanze. Jochen erklärt es so: ,,Wir haben uns nicht gesucht, aber doch gefunden".

 

 

 

Was ab dann auf die beiden zukam, könnte man als ,,nicht mehr normal" bezeichnen.  Und das hatten sie wohl selbst nicht so erwartet. Sie hatten aufgrund des Altersunterschieds mit großen Vorurteilen zu kämpfen. ,,Wir wurden von außen so stark beeinflusst, dass wir schon fast selbst nicht mehr an unsere Liebe glaubten", erzählte Jochen.

 

Und wer sagt, dass eine Liebe mit großem Altersunterschied nicht funktioniert? Wer sagt, dass es nicht sein kann oder darf? Meist trennen Menschen nicht Jahre, sondern Ansichten und Denkstrukturen. Wichtig ist, dass ein Paar als solches glücklich ist. Und das haben Jochen und Lisa schon lange bewiesen. 

Und mittlerweile ist die Lage auch ganz easy, wie Jochen versichert. Denn Glück bestimmt man immer noch selber und nicht andere.

 

 

 

Und nach der emotionalen Trauung die von Gitarrenmusik nach draußen begleitet wurde,  ging es mit Traktor und Anhänger samt Braut und Bräutigam zu den Güdesweiler Fischweiher zum Feiern. Mit einem Sektempfang wurden die ca 100 geladenen Gäste im schön geschmückten Zelt vom Festbereiter empfangen. Bis spät in die Nacht wurde getanzt, gelacht und gefeiert. So ging eines der schönsten Tage im Leben von Jochen und Lisa zu Ende, die übrigens standesamtlich bereits 2015 geheiratet hatten. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0