Höchste Auszeichnung für Schullandheim in Oberthal

Gemeinde Oberthal

Eine 5-Sterne Zertifizierung für das Schullandheim in Oberthal. Diese höchste Auszeichnung kann bislang kein anderes Schullandheim im gesamten südwestdeutschen Raum nachweisen. Das Schullandheim

 

in Trägerschaft des Regionalverbands Saarbrücken feiert sein 50-jähriges Bestehen. Bei einem Festakt wurde bekanntgegeben, dass das Schullandheim Oberthal nach erneuter Prüfung mit dem Qualitätssiegel „Zertifizierung und 5-Sterne-Klassifizierung“ des BundesForums Kinder- und Jugendreisen e. V. Berlin ausgezeichnet wurde.

 

Wesentliche Kriterien zum Erhalt der Auszeichnung sind neben der Lage, Qualität, Ausstattung und Service vor allem die guten Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daneben sind die angebotenen Programme und zahlreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung ausschlaggebend.

 

Zahlreiche Gäste und Politiker ( Regionalverbandsdirektor Peter Gillo, Minister für Bildung/Kultur Ulrich Commercon, Landrat Udo Recktenwald, Paul Schmidt, Gemeinde Oberthal, Heiko Frost, Daniel Ott u.andere) nahmen an dem feierlichen Festakt am heutigen Freitagmorgen teil.

 

 

Landrat Udo Recktenwald nannte es sogar eine Perle unter den Schullandheimen. ,,50 Jahre Schullandheim bedeutet Kontinuität und Beständigkeit. Ein Zeichen dafür, das Schullandheime im Wandel der Zeit nichts an Aktualität und Bedeutung verloren haben", so der Landrat.

 

Und Paul Schmidt der stellvertretend für die Gemeinde Oberthal vor Ort war, bekräftigte, dass das Schullandheim in der Gemeinde nicht mehr weg zu denken ist. Heiko Frost, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Schullandheime e.V. lobte das Engagement der Mitarbeiter: ,,Hier im Schullandheim ist man mit Leib und Seele bei der Sache".

 

 

Und das bestätigt sich auch, wenn man mit Heimleiter Norman May im Gespräch ist. Aus der Gastronomie kommend, Events mit 10 000 - 20 000 Leute durchgeführt, Catering- Service, Personal in Hotels eingearbeitet, das waren seine früheren Aufgaben, bis er die Stelle im Schullandheim bekam.

 

Und diese ist ihm auf den Leib geschneidert, denn er liebt Kinder. Wenn er dann wieder mal darauf angesprochen wird, wie er es denn bei diesem Kindergeschrei nur aushalten könne, sagt er immer wieder: ,,Es gibt nichts schöneres als Kinder lachen zu hören". 

 

Landrat Udo Recktenwald gratuliert Heimleiter Norman May
Landrat Udo Recktenwald gratuliert Heimleiter Norman May

Als er 2014 hier angefangen hatte, war sein Ziel die Belegung des Schullandheimes zu steigern und die Nachhaltigkeit zu fördern. Beides ist ihm gelungen. Nun gibt es Papiertüten statt Plastiktüten, Ökologische Reinigungsmittel, die Marmelade kommt nicht mehr aus fertig gekauften Plastikverpackungen, das Essen kommt in Bioqualität, bezogen aus der Region, auf den Tisch. 17 Mitarbeiter, darunter zwei Köchinnen und ein Hausmeister sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

 

Und für nächstes Jahr hat Norman sich ein weiteres Ziel gesetzt: ,,Wir möchten hauptsächlich Fairtrade Produkte nutzen". (Fairer Handel ist eine Strategie zur Linderung von Armut und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung). Aufgefallen ist auch jedem die wunderschöne Dekoration von Sonnenblumen im Saal. Und auch die sind nicht aus Plastik, sondern am Vortag frisch von Jennifer gepflückt worden. Die Sonnenblume, das Logo des Schullandheim-Verbandes stellt die blühende, strahlende Freude des Kinderlebens dar.

 

 

Und dies zeigte sich auch in den strahlenden Kinderaugen des Schulchores aus Heusweiler, unter der Leitung von Frau Kaiser und Frau Schneider. Mit ihrem flotten Gesang begeisterten sie die Gäste und erhielten viel Applaus.

 

Übrigens können nicht nur Kinder und Vereine im Schullandheim verweilen, es können auch ganz offiziell Hochzeiten, Geburtstage oder jede andere Art von Feier gebucht werden. Dabei können die Menüs ganz individuell mit dem Heimleiter abgestimmt werden. 

 

Des Weiteren erhielt das Schullandheim eine neue Internetpräsenz. Zu erreichen unter :

www.schullandheim-oberthal.de

 

Am Sonntag findet das große Familienfest rund ums Schullandheim statt. Jeder ist herzlich willkommen.

 

Dezernent Arnold Jungmann, Peter Gillo, Norman May, Fachdienstleiterin Kerstin Theobald
Dezernent Arnold Jungmann, Peter Gillo, Norman May, Fachdienstleiterin Kerstin Theobald

Kommentar schreiben

Kommentare: 0