Bürger haben ein Steinkreuz in der Donatuskapelle ausgelegt

Gemeinde Oberthal

Wer sich jetzt wundert warum in Gronig in der St. Donatuskapelle auf dem Boden ein Steinkreuz ausgelegt wurde, der sollte weiterlesen, denn hier ist des Rätsels Lösung:

 

Bürger vom Verein für Förderung der Dorfentwicklung haben nach schwedischem Vorbild dieses schöne Kreuz aus glattem Kopfsteinpflaster ausgelegt. Oberhalb des Kreuzes befindet sich eine Tafel mit dem Spruch:

 

,,Nimm gerne einen Stein aus der Schale, denk an alles was schwer und mühsam ist und lege den Stein aufs Kreuz oder in das geweihte Wasser, dein Stein wird ein Gebet zu Gott".

 

In einer kleinen Kapelle in Schweden, hat ein Mitglied des hiesigen Fördervereins in Gronig  das Kreuz entdeckt und war davon so angetan, dass sie solch ein Kreuz in der Groniger Kapelle ebenfalls ausgelegt hat.

 

,,Die ganzen Probleme die man in seinem Leben hat, die manchmal wie schwere Steine auf einem lasten, kann man abwerfen, indem man einen dieser Steine nimmt und ihn ins geheiligte Wasser legt oder aufs Kreuz. Der Stein symbolisiert ein Gebet zu Gott, der die schwere Last von den Schultern nehmen soll", erklärt die Groniger Bürgerin.

 

Vielen Menschen hilft der Glaube an Gott, um in fast ausweglosen Lagen nicht den Lebensmut zu verlieren. Ein schönes Brauchtum das zudem  Kraft gibt und zeigt wie schön das Leben sein kann.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0