Globus Markt in St.Wendel hat einen Tag vor Heiligabend bis 23 Uhr geöffnet

St.Wendel

An einer Öffnung sonntags am 24. Dezember haben die Märkte im Saarland kaum Interesse. 

So werden große Ketten wie Globus, Penny, Lidl und Aldi dieses Jahr an Heiligabend geschlossen bleiben. Globus geht aber einen Schritt

 

weiter: ,,Damit Kunden dennoch die Gelegenheit haben, noch kurzfristig die letzten Geschenke zu besorgen und alle Vorbereitungen für ihr Weihnachtsfest zu treffen, veranstalten die Globus-Märkte am 23. Dezember eine gemeinsame ,,Lange Einkaufsnacht" und öffnen an diesem Samstag bis 23 Uhr", sagt Dominik Scheid, Geschäftsführer Vertrieb bei Globus St.Wendel, dem SR.

 

Vorausgegangen war eine hitzige Debatte auf Grund einer Sonderregelung, wonach Lebensmittelgeschäfte trotzdem ihre Pforten öffnen dürfen. Denn das Ladenöffnungsgesetz des Saarlandes beinhaltet diese Sonderregelung. Demnach dürfen Läden die Lebens- und Genussmittel vertreiben, dieses Jahr an Heiligabend zwischen 9 Uhr und 14 Uhr aufmachen.

 

Doch diese Sonderregelung stieß auf heftige Kritik seitens der Gewerkschaften und den Parteien, wie der CDU und SPD. Per Eil-Gesetz wird das Saarland den Beschäftigten in Lebensmittelgeschäften in diesem Jahr einen arbeitsfreien Heiligabend bescheren. Der Landtag stimmte am Mittwoch in Saarbrücken in erster Lesung einstimmig einer entsprechenden Änderung des Gesetzes über die Ladenöffnungszeiten zu.

 

Die Streichung der Sonderregelung soll Anfang Dezember in zweiter Lesung endgültig vom Landtag beschlossen werden und in Kraft treten. Die Erlaubnis zum Verkauf an einem Heiligabend-Sonntag sei «nicht mehr zeitgemäß», hieß es in der Begründung des Antrags der Fraktionen von CDU und SPD.

 

Die auf das Jahr 1956 zurückgehende bisherige Regelung habe verhindern wollen, dass man drei Tage lang keine frischen Lebensmittel kaufen könne. Dieses «Versorgungsinteresse» gebe es nicht mehr, weil heute in jedem Haushalt frische Waren mehrere Tage lang aufbewahrt werden könnten.

 

,,Es ist ein großes Geschenk, den Menschen Zeit und damit auch Wertschätzung zu schenken", sagte Hermann Scharf (CDU) in seiner Rede am Mittwoch im Landtag. ,,Mit dem Beschluss, dass die Läden am Heiligen Abend, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, geschlossen bleiben, schenken wir den Beschäftigen im Einzelhandel Zeit".

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Möller Werner Bliesen (Mittwoch, 20 Dezember 2017 22:50)

    Wenn der Globus oder andere Geschäfte bis 23.00 geöffnet haben, dann denke ich an die , die Arbeiten müssen, da ist der Tag doch auch gelaufen. Hauptsache Umsatz, das einzige was zählt!!! Gesegnetes und stressfreies Fest.