Niederlage im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten Saarlouis

Handball

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten HG Saarlouis erlitt die DJK Oberthal /Hirstein eine empfindliche Niederlage. Ein hartes Spiel mit vielen Verletzungen und einem Trainer der DJK Oberthal, der stinksauer war. Mit einem

 

Zitat von Dr. Rolf Brack Trainer des Bundesligisten Frisch aus Göppingen, machte Trainer Markus König sich Luft über das gestrige Handballspiel gegen die HG Saarlouis:

 " Handball ist eine Kampfsportart, bei der man mit Nettigkeit und ohne dem Gegner wehzutun nicht erfolgreich ist "
Dieses mussten die Mädels gestern Schmerzhaft erfahren. Eine Schulterblattfraktur und eine aufgeplatzte Lippe durch einen Schlag ins Gesicht sind die Konsequenzen in einem überaus hart geführtem Spiel des Tabellenführers. 

 

Und nicht nur das. Darüber hinaus war man sauer über den Verband in einem Spitzenspiel nur einen Schiedsrichter mit laufen zu lassen. Denn morgen im nächsten Spiel in einer anderen Partie, wo der 7. gegen den letzteren spielt, wird ein Gespann pfeifen. 

Ende der Chat-Unterhaltung


Trotz der frühen Ausfälle von Kim und Svenja konnten die Mädels der DJK die erste Halbzeit offen gestalten. In einem offenen Schlagabtausch ging es mit einem 2 Tore Rückstand 12:14 in die Kabine. Nach der Pause hatten sie dann auch den besseren Start und so konnten sie mit einem 4:0 Lauf auf 16:14 absetzen.

 

Leider hatten die Mädels in dieser Phase das Pech mit 3 Postentreffern und einem verworfenen 7 m die Führung weiter auszubauen. Das nutzte wiederum die HG Saarlouis um den Rückstand aufzuholen und bis zur 50 min einen 4 Tore Vorsprung herauszuspielen.

 

Trotzdem kämpfte das Team unermüdlich weiter doch es sollte  nicht mehr gelingen diesen Vorsprung einzuholen. Mit 22:27 wurde das Spiel verloren.
Jetzt heißt es die Blessuren auszukurieren und im nächsten Spiel verletzungsfrei zu bleiben.
 


Dazu der Trainer nach dem Spiel ,,Bleibt zu hoffen dass in Zukunft zu den Spitzenspielen Schiedsrichtergespanne eingeteilt werden. Das soll die Leistung des unparteiischen nicht schmälern. Dennoch, 4 Augen sehen mehr als zwei. Wir wünschen Kim eine gute Besserung und schnelle Genesung".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0