Großer Andrang in Güdesweiler auf dem neuen Weihnachtsmarkt

Bild: Timo Backes
Bild: Timo Backes

Gemeinde Oberthal

 

Wer hätte das gedacht. Dicht gedrängt stehen die Menschen auf dem kleinen Weihnachtsmarkt in Güdesweiler bei eisiger Kälte und Schneetreiben. Zu Besuch 

 

am Abend Knecht Ruprecht mit seinem Gehilfen ( Simon Tritz und Alex Maurer). Sie hatten jede Menge Geschenke für die Kinder im Gepäck. Die freuten sich natürlich riesig und nahmen mit großen leuchtenden Augen ihre kleinen Geschenke entgegen.

 

Ein Tag Sonne, ein Tag Schnee. Der Weihnachtsmarkt in Güdesweiler bot aber nicht nur das perfekte Wetter, sondern strahlte mit seinen anmutenden schön geschmückten Buden ein rustikales Ambiente aus. Mit Dibbelabbes und Rostwürstchen der Ski,- Wander und Huggerfreunde und Flammkuchen der Jungen Union, konnte man seinen Hunger stillen. Der heiße Glühwein der Dunis tat gut bei der eisigen Kälte.

v.l. Josef, Heike, Ortsvorsteher Timo Backes, Alfred
v.l. Josef, Heike, Ortsvorsteher Timo Backes, Alfred

 

Mit den Ständen von Geschenk-Creationen ( Elisabeth Hans) , Magnetschmuck Birgit Wilhelm), Weihnachtsgestecken (Sandra Klotz), Öle und Gewürzen (Tanja und Bianca), Grußkarten ( Susanne Scherer) und Selbstgebastelten mit Plätzchen (Schulklasse), bot der Weihnachtsmarkt eine große Vielfalt an verschiedenen Waren an und war an den beiden Tagen ein großer Anziehungspunkt für Groß und Klein. Ortsvorsteher Timo Backes freute sich: ,,Der Weihnachtsmarkt kam gut an und war richtig gut besucht".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra (Dienstag, 05 Dezember 2017 19:27)

    Ja, war ein sehr schönes Adventswochenende. Es hat einfach alles gepasst. Der "neue" Adventsmarkt hat alles geboten, was das Herz begehrt. Schönes Ambiete, wunderschöne selbstgemachte Geschenke, edle Geschenke, lecker Essen, selbstgebackenen Kuchen und lecker Glühwein. Samstag eisig kalt und Sonntag Schnee. Was will man mehr?
    Hoffe, dass dieser Markt nächstes Jahr wieder stattfindet.