Und kein bisschen müde - Gymnastik Club Oberthal feiert 50-jähriges Vereinsjubiläum

Gemeinde Oberthal

50 Jahre Gymnastik-Club Oberthal. Ganz schön alt geworden und dabei unglaublich jung geblieben.

Und das wurde am letzten Freitag mit 90 Gästen bei Erwin im Landhotel gebührend gefeiert. Bürgermeister Stephan Rausch und Ortsvorsteher 

 

Reiner Burkholz sowie der Vertreter des Saaländischen Turnerbundes Gerhard Schappe, gratulierten ganz herzlich. Rausch lobte den Gemeinschaftsgeist, den Idealismus und die Einsatzbereitschaft der Übungsleiterinnen, der Teilnehmer sowie den ehrenamtlichen Helfer/innen. ,, Dies ist nur möglich, wenn es Menschen gibt, die sich voll und ganz diesem Sport und der Vereinsarbeit verpflichten. Denn es ist eben nicht selbstverständlich, einen Verein über 50 Jahre über alle Höhen und Tiefen hinweg erfolgreich in die Zukunft zu führen".

 

In so einer kleinen Gemeinde wie Oberthal bereichert der Verein das Dorf und das bedeutet wiederum mehr Lebensqualität. Und darüber hinaus wirkten die Vereinsmitglieder auch beim Faschingstreiben mit, bei der Frauensitzung, Oberthaler Brückbachfest und beim Karneval im Sommer. 

 

 

Und auch Ortsvorsteher Reiner Burkholz betonte, wie schwierig es ist, einen Verein über so lange Jahre erfolgreich aufrecht zu erhalten: ,,Wer die Früchte der Vereinsarbeit sieht, vergisst welche mühselige Kleinarbeit und welche Opfer an Freizeit sie erst möglich gemacht haben. Ohne dieses hohe Maß an Idealismus und Einsatzbereitschaft wären die Erfolge zum Wohle der Allgemeinheit nicht möglich gewesen".

 

,,Das Ehrenamt war und bleibt die dynamische Kraft im Vereinssport und ist Dreh- und Angelpunkt in den Vereinen. Die ehrenamtlichen Mitglieder sind die Säulen des Vereins, mit ihnen lebt und fällt der Verein und die Arbeit soll in erster Linie Freude und nicht Last und Qual sein", so Burkholz weiter.

 

 

Wenn man an die Anfänge des Vereins, entstanden unter dem Vereinsnamen ,,Rot-Weiß" Oberthal zurückblickt und sich einmal den Pressetext aus dem St.Wendeler Volksblatt vom März 1967 durchliest, wo über die Vereinsgründung berichtet wurde, dann kommt man doch ein wenig ins schmunzeln, wie damals der Zeitgeist die sportlichen Aktivitäten der ,,turnenden Hausfrau" bewertet wurden.

 

Da hieß es nämlich: ,,Am Donnerstag wurde in Oberthal die Gründung eines Turnvereins verwirklicht. Vorstandsmitglied Günther Rauber vom Ortsverband des Roten Kreuzes, der bisher die von dieser Organisation betriebenen Turn- und Gymnastikstunden für Hausfrauen, leitete, wusste sich ob der zunehmenden Zahl am Turnen interessierter Hausfrauen keine anderen Rat, als die Gründung eines Turnvereins, Sparte ,,Hausfrauenturnen", in die Wege zu leiten. 

 

Ehrungen ab 25 - 33 Vereinszugehörigkeit: R. Schober, G. Nilles, H.Scheer, M.Schmidt, C. Simon, S.Mohr
Ehrungen ab 25 - 33 Vereinszugehörigkeit: R. Schober, G. Nilles, H.Scheer, M.Schmidt, C. Simon, S.Mohr

 

Inzwischen ist aber unsere Gesellschaft doch ein gutes Stück offener und toleranter geworden. Und die Frauen haben sich in der Gesellschaft ihren Stellenwert zurecht erkämpft und wir reden hier auch nicht mehr vom ,,Hausfrauenturen", sondern von modernen Frauen von Jung bis Jung geblieben, die ihren Sport ausüben, je nach persönlicher Fitness.

 

Und wenn auch noch in überschaubarer Anzahl - es gibt auch Männer, die für sich erkannt haben, dass ihnen diese sportliche Betätigung gut tut. Damals am 1.März 1967 fand im Gasthaus König die Gründungsveranstaltung des Vereines statt. 54 Frauen wählten den Vorstand des Turnvereins Rot-Weiß Oberthal. 1970 wurde dann der Verein in Gymnastik-Club Oberthal umbenannt. 

 

40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Marianne Höhle und Roswitha Schummer
40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Marianne Höhle und Roswitha Schummer

 

,,Seit 1967 gibt es mittwochs die Gymnastikstunde", erzählt die 1. Vorsitzende Margret Rauber, ,,und seit 1993 bietet unser Verein eine zusätzliche Aerobicstunde an. Und 2003 kam die 3. Turnstunde dazu, die Montags-Aerobicstunde und im Jahre 2011 wurde dann sogar eine Turnstunde mit Männerbeteiligung eingerichtet unter dem Motto: ,,Fit werden und gesund bleiben". Der Verein zählt seit nunmehr über 10 Jahren konstant ca. 130 Mitglieder.

 

Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Und auch in Zukunft sollen die Oberthalerinnen und Oberthaler dafür sorgen, so Bürgermeister Stephan Rausch, dass der Gymnastik-Club Oberthal mehr ist als ein ,,Hausfrauenturnverein", nämlich ein gutes Stück Heimat. 

Waren von Anfang dabei, 50 Jahre: H.Bäumchen, H.Jungblut, I.Jungblut, L.Klein, B. Schario, G. Therre, I.Schorr, A. Setz
Waren von Anfang dabei, 50 Jahre: H.Bäumchen, H.Jungblut, I.Jungblut, L.Klein, B. Schario, G. Therre, I.Schorr, A. Setz

 

Der Verein kann natürlich ohne ehrenamtlichen Einsatz der Vorstandsmitglieder nicht existieren und daher dankte Margret Rauber, Christa, Gisela und Doris für ihr Engagement. Und ohne die Übungsleiterinnen geht es auch nicht. Uschi ist nun schon 35 Jahre dabei, Susanne 21 Jahre, Christina 13 Jahre, Doris 6 Jahre und Iris seit 2 Jahren. 

 

Vorstand: Gisela Nilles, Christa Rauber, Doris Scherer, Margret Rauber
Vorstand: Gisela Nilles, Christa Rauber, Doris Scherer, Margret Rauber

 

Nochmal die ehrenden Mitglieder auf einen Blick:

Für 25-33 Jahren:

Gisela Nilles 25 Jahre, Rosemarie Schober (25), Helga Scheer (28), Meta Schmidt (30), Christel Simon (30) Susanne Mohr (33).

 

Für 40 Jahre:

Marianne Höhle, Roswitha Schummer

 

Für 50 Jahre:

Hermine Bäumchen, Hedi Jungblut, Inge Jungblut, Lydia Klein, Brigitte Schario, Ilse Schorr, Anni Setz und Gerlinde Therre.

 

 

Übungsleiterinnen: Susanne, Uschi, Christina, Doris, Iris
Übungsleiterinnen: Susanne, Uschi, Christina, Doris, Iris

 

Und ohne eine kleine Turneinheit ging es natürlich auch nicht, bevor es zum leckeren Buffet von Erwin ging. Hier zum Video:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0