Viel Spass beim Knutfest in Steinberg-Deckenhardt

Gemeinde Oberthal

Dass in Schweden nach dem Weihnachtsfest mitunter die Bäume aus dem Fenster fliegen, weiß man in Deutschland spätestens seit dem Werbeclip einer großen Möbelkette. Der Baumwurf steht in Verbindung 

 

 

 

mit dem St.-Knuts-Tag am 13. Januar, der das Ende der in Skandinavien 20 Tage dauernden Weihnachtszeit markiert. Auch in Steinberg/Deckenhardt hat das Knutfest Fans gefunden. Am 13.01.18 veranstaltete der SV Steinberg/D. sein mittlerweile 4.Knutfest mit Weihnachtsbaumverbrennen. Zuvor wurden die Bäume aber erst einmal mit dem Traktor eingesammelt. Insgesamt 88 Weihnachtsbäume waren es. Anschließend gab es leckere Erbsensuppe bei Benno im Gasthaus.

 

Neben SVS – Arena Glühwein, Kinder-Punsch und diversen anderen Speisen und Getränken kam im beheizten und gut gefüllten Partyzelt eine ausgelassene Stimmung auf. Ein gelungene Veranstaltung die der Sportverein von Steinberg/D. da auf die Beine gestellt hat.

 

 

Beim Weihnachtsbaumweitwurf konnten die Bambini bis 6 Jahre, Kinder 7 – 8 Jahre und Kinder 9 – 12 Jahre, Herren und Damen ihre Kräfte unter Beweis stellen. Mit verschiedenen Technikarten wurde versucht die beste Weite zu erreichen, was bei dem ein oder anderen Teilnehmer sehr zur Freude der Zuschauer für Belustigung sorgte. Bei einem Wurf eines weiblichen Teilnehmers wurde sogar der 1.Vorsitzende von einer „Wurftanne“ getroffen, der Versuch durfte natürlich wiederholt werden.

 

 

Bambini 4 - 6 Jahre:                                                 
      1.   Raphael Decker 1,70 m
      2.   Frida Meyer 0,80 m
      3.   Lara Koch 2,50 m (Ast)

Kinder 7 – 8 Jahre:
      1.   Lusiano Audri 4,50 m
      2.   Leo Didas 3 m
      3.   Mete Blauth 2,90 m


Kinder 9 – 12 Jahre:
      1.   Marlon Schäfer 5,20 m
      2.   Liam Bastuck 4,40 m
      3.   Lea Bastuck 3,90 m

 

Frauen:
      1.   Andrea Brill 5,60 m
      2.   Jennifer Dillenburger 5,10 m
      3.   Jeanette Schmidt 4,90 m

 

Herren:

1.     Oliver Thome 7,80 m

2.     Björn Bastuck 7,50 m

 

3.     Guido John 6,60 m

 

 

Für die erst bis dritt platzierten bei den Bambini und Kindern gab es eine Urkunde und was süßes, auch die restlichen Kinder die am Wettbewerb teilnahmen erhielten eine Urkunde.  Die beiden ersten Plätze bei den Frauen und Männer wurden mit jeweils 25 € prämiert, die vom Ortsvorsteher von Steinberg/D. Peter Wack zur Verfügung gestellt wurden.

 

Die 3. Plätze erhielten einen Verzehrgutschein incl. Getränk. Die 2. Plätze jeweils 1 Flasche Sekt.  Ab 17:30 Uhr hatten dann die Weihnachtsbäume ihren letzten Auftritt, unterstützt durch die Feuerwehr die auch für die Sicherheit sorgte wurden die Bäume verbrannt.
Einen großen Dank geht an die Feuerwehr und an das DRK (Dieter Klee) für die tolle Unterstützung, und die Helfer bei Aufbau und Abbau ohne deren Mithilfe eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.

Video, Bilder : I.Möller, Text, Bilder: Michael Theobald

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0