Italien lässt im Oberthaler Rathaus grüßen

Gemeinde Oberthal

Buona Sera Signore e signori! Einen Hauch von Italien konnte man am vorletzten Mittwoch im Rathaus von Oberthal spüren, denn da hatte der Freundeskreis Kultur im Rathaus e.V. sich etwas ganz besonderes ausgedacht. Beim vierten 

 

Themenabend drehte sich musikalisch alles um Italien. Und der vierte Themenabend stieß auf so großes Interesse, dass nicht jeder teilnehmen konnte.

,,An dem ersten Verkaufstag waren die Karten binnen weniger Stunden für zwei Veranstaltungen vergriffen, wir konnten leider nicht alle Kartenwünsche erfüllen, da der Rathaussaal nunmal nur für 80 Plätze ausgelegt ist", erzählte Hans-Herbert Mörsdorf. 

 

Damals vor 6 Jahren gab es den 1. Themenabend mit dem Motto: ,,JANZ BERLIN EES ÄNE WOLKE". Vor vier Jahren stattete der Freundeskreis Kultur im Rathaus der Donaumetropole in Wien einen Besuch ab mit,,WIEN BLEIBT WIEN". Da wurden die Gäste in die Zeit und in das Wien der zwanziger Jahre mitgenommen. Und der dritte Themenabend beschäftigte sich mit Frankreich ,,PARIS MON AMOUR". Mit Lieder und Chansons aus der Stadt der Liebe. 

 

Und diesmal sollte es Italien sein. 

Das Trio ,,Crescendo" mit Ina Laub, Andreas Federkeil und Karl-Heinz Fries machten den Anfang und boten mit ihren Instrumenten, wie Kontrabass, Akkordeon und Klavier eine Vielfalt an Darbietungen mit Musikstücken wie ,,Buona sera Marina", dem Florentiner Marsch oder ,,Komm ein bisschen mit nach Italien", 

so dass man sofort das italienische Flair spüren konnte.

 

 

Die Sopranistin Martina Veit aus Oberthal und Bariton Bernd Bachmann verzauberten die Gäste mit ihren Liedbeiträgen ,,Vivo per lei" von M. Mengali&Valerio Zelli oder ihren Einzelbeiträgen ,,O mio babbino caro" und ,,Di Provenza il mar", und führten die Besucher in die italienische Klassik ein.

 

 

Den ,,Oberthaler Comedians" ist es mit ihren stimmungsvollen Liedern gelungen die Zuhörer zum leichten Mitsingen und Mitsummen zu bewegen. Mit ihren gelungenen Vorträgen wie ,,la donna e mobile" oder dem ,,Chianti-Lied", hörten wir von ihnen Klassisches und bekannte Lieder aus den fünfziger Jahre. Dabei berührten besonders die Zuhörer Josef Burkholz und Richard Lassner mit dem Neapolitanischen Volkslied ,,Santa Lucia".

 

Übrigens Herbert Lengert führte als Moderator durch den Abend. ,,Ihn hier vorzustellen hieße, Eulen nach Athen tragen", schmunzelte Hans-Herbert Mörsdorf. Man könnte auch sagen, Herbert Lengert ist in Oberthal bekannt wie ein bunter Hund. Er hat mit großer Umsicht, Erläuterungen und Erklärungen durch den Abend geführt und wie Mörsdorf treffend sagte: Durch seinen Part wurde das Musikerlebnis wesentlich bereichert". Mit Pfarrer Jörg Grates hatte man jemand gefunden, der als Kabarettist die Besucher zum Nachdenken und Schmunzeln brachte.

 

 

Die Mandoline gehört zu Italien wie die ,,Schrammelmusik" zu Wien. Hermann Kunz hat mit seinen Tremolos dem Zuhörer ein Gefühl vermittelt, als ob man gerade über den Markusplatz in Venedig oder über die historischen Plätze Roms schlendern würde. Hermann Kunz ist nicht nur ein echter ,,Owadähler Bub", sondern mit ihm hat man ein Könner seines Faches gefunden. Er hat an diesem Abend mit italienische Folkore und seinem Instrument die Menschen berührt.

 

Ein absolut weiterer Höhepunkt an diesem Abend bot der Gesangssolist Giovanni Contrino, ein waschechter Italiener aus ,,Mäbinge". Seine Lieder sind authentisch und lösen ein gewisses ,,Prikeln" aus. Und wenn das Publikum noch 20 Jahre jünger gewesen wäre, hätte es sie von den Stühlen gerissen. Mit dem Lied ,,Una festa sue prati", von Adriano Celentano, kam er dem original sehr nah ran. Der Beifall des Publikums gab ihm Recht.

 

 

Verantwortlich für das Programm an diesem wundervollen italienischen Abend war Karl-Heinz Fries. Er hat die Kontakte hergestellt, die Einstudierungen vorgenommen und dort, wo es nötig war, selbst zur Feder gegriffen und arrangiert. 

 

Und Erwin Wilhelm hat mit seinem Team mit italienischen Spezialitäten und Weinen die Besucher in der Pause verwöhnt. Die nächste Veranstaltung des FKR e.V findet am Mittwoch, dem 18. April 2018 im Rathaussaal statt. Dann wird der junge Pianist Georg Michael Grau aus Konstanz zu Gast sein. 

 

Giovanni Contrino im Gespräch mit Günther Setz von den Oberthaler Comedians
Giovanni Contrino im Gespräch mit Günther Setz von den Oberthaler Comedians

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hilli (Freitag, 02 März 2018 14:44)

    Schon geschrieben Isabel, wir waren diesen Mittwoch leider war Martina Veit Krank, aber es war ein tolles Konzert, super Stimmung, Italien pur.LG