Viel Müll wurde von den Straßen in Oberthal aufgesammelt

Bild:Timo Treis
Bild:Timo Treis

Gemeinde Oberthal

Auch dieses Jahr haben wieder viele Kinder und Erwachsene bei der Picobello Aktion 2018 mitgemacht. Das hieß es wieder ,,Frühjahrsputz für die Umwelt".

 

Zum 15. Mal rief die EVS am 09. und 10. März 2018 dazu auf. Da waren zahlreiche Vereine, Verbände, Schulen, Kindergärten, Familien und Einzelpersonen gefragt, Straßen, Schulhöfe, Grünanlagen und Parks vom Müll zu befreien. So trafen sich Betreuer und Kinder aus verschiedenen Vereinen aus Oberthal am Feuerwehrgerätehaus um los zu starten.

 

Stellvertr. Ortsvorsteherin Katja Scheid aus Oberthal stellte die Gruppen zusammen und stattete diese mit gelben Handschuhen, Greifzangen, auch Grillzangen und großen Müllsäcken aus. So zogen kurz nach 10 Uhr morgens am heutigen Samstag die Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr, DJK, Judoclub Oberthal, Messdiener und der Biker mit ihren Betreuer los und sammelten jede Menge Unrat von Oberthals Straßen auf.

 

Das Ergebnis war erschreckend. Einen ganzen Anhänger voll wurde eingesammelt. Frank Schön ging mit einer kleinen Gruppe durch die Mombergstraße bis zur Kapellenwiese, einen Tag vorher säuberte er und weitere Betreuer am Dorfgemeinschaftshaus in Gronig mit den jungen Musikern der musikalischen Früherziehung des Musikvereines  bereits den Platz.

 

Die Hauptstraße entlang bis zu den Containern ausgangs Oberthal, säuberten die DJK und der Judoclub. Von der Bahnhofstraße vorbei an weiteren Containern über die Pumptrackanlage liefen und fuhren die Biker bis zur Neunkirchener Straße. 

 

Die Kleinen am Dorfgemeinschaftshaus in Gronig. Bilder: Frank Schön

Foto: Timo Treis
Foto: Timo Treis

 

Die Jugendfeuerwehr kümmerte sich um den Ortskern, das Rathaus und dem Brühlzentrum. Die Messdiener liefen die Scheuerbergstraße hoch, auch oben am Parkplatz am Pflanzengarten wurde nach Müll Ausschau gehalten.

 

Letztes Jahr 2017 gab es eine Rekordzahl bei den Teilnehmern an picobello. Da waren laut EVS 26 000 Teilnehmer in 700 Gruppen unterwegs. 2016 wurde die Gemeinde Oberthal von der EVS ausgezeichnet wegen ihrer hohen Teilnehmerzahl von 670 Personen.

 

Es hat sich gelohnt. Bilder: Timo Treis und Isabelle Möller

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christa Haupenthal (Sonntag, 11 März 2018 08:54)

    Die Aktion Picobello ist ja wirklich eine gute Idee, aber ist es nicht beschämend, dass sie notwendig wurde?