Zu wenige Blutspender beim ersten Blutspendetermin

Gemeinde Oberthal

Eigentlich sollten viel mehr zum ersten Blutspendetermin der beiden Ortsvereine Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt kommen. 

Doch wegen der 

 

 

Grippewelle kamen nur 44 Blutspender. Ein Erstspender war diesmal nicht dabei. 

Mit dem Ergebnis war man natürlich nicht zufrieden und hofft, dass es beim nächsten Mal besser wird. Brunhilde Noß, 1.Vorsitzende des DRK Güdesweiler, vermutet ein Zusammenhang mit der Grippewelle, denn es kamen auch viele Stammspender dieses Mal nicht.

 

Geehrt wurde für 75 Blutspenden Gerd Krämer aus Hirstein. Krämer gehört seit vielen Jahren zu den Stammspendern und wurde von den 1.Vorsitzenden der beiden Ortsvereine Brunhilde Noß und Silke Wagner mit Anstecknadel, Urkunde und einem kleinen Präsent geehrt. 

 

 

 

Brunhilde Noß, Gerd Krämer und Silke Wagner
Brunhilde Noß, Gerd Krämer und Silke Wagner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0