Neuer Treffpunkt für Jung und Alt in Steinberg-Deckenhardt

Gemeinde Oberthal

Ein Projekt der Interessengemeinschaft Steinberg-Deckenhardt kann endlich realisiert werden. Bürgermeister Stephan Rausch nannte es ,,Ein Beispiel der Kreativität". Das Projekt wird

 

zwischen 25 000 und 30 000 Euro kosten. Da der Ort noch über keinen gemeinsamen Treffpunkt für Jung und Alt verfügt, hat die Interessengemeinschaft sich zum Ziel gesetzt, solch einen Begegnungsort im Bereich zwischen Feuerwehrgerätehaus und Friedhofsvorplatz zu schaffen.

 

So ist vor dem Gerätehaus ein Grillplatz angedacht und eine Überdachung soll an die Einsegnungshalle angebaut werden. Vorgestellt wurde das Projekt von seiten der SPD (Heinz-Detlef Puff). Bürgermeister Stephan Rausch bemühte sich um Fördergelder, da die Gemeinde selbst das Geld nicht aufbringen kann. 

 

Finanzielle Unterstützung wurde zugesagt vom Umwelt- und Innenministerium. Außerdem solle die Dorfbevölkerung mit anpacken, damit der Begegnungsplatz realisiert werden kann. Nachdem der Steinberg-Deckenhardter Ortsrat bereits dem Projekt zugestimmt hatte, gab es nun grünes Licht vom Gemeinderat.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0