Sommerabschluss der Fussball-Minis der Sportfreunde Güdesweiler sowie Trainingsauftakt

Gemeinde Oberthal

Am letzten Donnerstag kam es im Gombachstadion zum fulminanten Saisonhöhepunkt der SFG-Minis. Ein hartes Jahr liegt hinter den Jungs und Mädels, die einmal die Zukunft der Sportfreunde sein werden. Und so fanden sich rund 16 Kinder ein

 

um vor den Ferien noch einmal das Gelernte des letzten Jahres vorführen zu dürfen.

Zahlreiche Mamis und Papis, Omas und Opas standen auf den Hängen und hissten sogar Fahnen und Spruchbänder, um ihre Schützlinge zu unterstützen. Keine Kosten und Mühen wurden gescheut. Sogar der SFG-Alt-Internationale Gerd Trapp fand die Fortschritte erstaunlich und wurde mehrfach mit der Becker-Faust gesehen, wenn nach klugem Kombinationsspiel der Ball im Tor landete. »So braucht sich die SFG keine Sorgen über die Zukunft zu machen«, war sein Fazit nach rund 60 Minuten.

Unser Trainer-Duo Alexander »The Mau« Maurer und Ken »The Left« von Ehr waren sehr kreativ bei der Gestaltung der letzten Einheit vor den Ferien. Sowohl auf, als auch neben dem Platz sollte es noch einmal heiß her gehen. Die Eltern waren sehr engagiert und kreierten zahlreiche leckere Salate und Dipp’s für die kleine Raubtierfütterung danach, Würste roter und weißer Art lagen bereits auf dem Grill und die Apfelschorle war bestens gekühlt.

Aber bevor man sich dem kulinarischen Gaumenfreuden hingab, musste noch eine letzte Schlacht geschlagen werden. Diesmal griffen die Trainer tief in die Trickkiste. Sie wollten jeweils eine Mannschaft persönlich unterstützen und sorgen mit einigen taktischen Raffinessen für jede Menge Wirbel auf dem Platz. Nach rund 45 Minuten war dann Schluss und man beließ es bei einem Unentschieden und verzichtete auf ein entscheidendes Elfmeterschießen. Das Jahr sollte harmonisch ausklingen. Nach dem Match nutzen wir Gelegenheit einige Akteure zu interviewen, um uns über Ihre Fortschritte und das Spiel zu unterhalten. Hier ein paar Auszüge:

Julia (5) über die spielerische Beteiligung der Trainer in ihren Mannschaften: »Es ist nicht einfach mit den beiden. Coachen sie am Rand, sind ihre taktischen Anmerkungen schon hilfreich, greifen sie jedoch ins Geschehen ein, so macht das für uns die Lage nicht einfacher. Mau ist eher ein destruktiver Faktor, wenn er spielt. Das unterbindet unsere offensive Ausrichtung, da er zu oft den Sicherheitspass á la Kroos spielt, während Ken es nicht gewohnt ist, auch mal aggressiv ins Pressing zu gehen, um den Gegner unter Druck zu setzten. Aber egal! Heut waren sie halt mal dabei und das müssen wir dann so akzeptieren.«

Niklas (6) zur Taktik: »Der Trainer (Ken von Ehr, Anm. d. R.) hat uns gut eingestellt. Wir haben mit einer robusten Dreierkette unseren Gegner in Schach halten können. O.k., der ein oder andere Angriff war zu ungestüm, aber im Großen und Ganzen hat er (Ken) ganz gut kombiniert.«

Ben (4) über seinen Coach: »Mau hat mich endlich so spielen lassen, wie ich für das Team am wertvollsten bin. Ein wenig Druck war nötig, aber so konnte ich den rechten Flügel besser nutzen, um immer wieder gefährlich vors Tor zu kommen.«

Tom (5) über seinen Hattrick: »Es zählt nicht, was ich persönlich für Erlebnisse feiern darf, es geht nur um das Team, aber dass ich dreimal treffen konnte, freut mich natürlich sehr«

So turbulent geht das Fußballjahr 2017/18 zu Ende.

Mit jeder Menge Spaß und großartiger Unterstützung auch seitens der Eltern. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand der SFG – auch im Namen des ganzen Vereins – bei Alexander Mau und Ken von Ehr ganz herzlich bedanken für ihr großes Engagement. Auch de Eltern möchten wir für Ihre Teilnahme und Mithilfe, während der letzten Saison herzlich danken.

 

Solltet Ihr Interesse haben, Euer Kind (zwischen 4 und 7 Jahren) zu den SFG zu schicken, so wendet Euch bitte direkt an Alexander Maurer (0170 – 827 54 00).

Oben | Von links nach rechts …Alexander Scheid (Sportvorstand) | Elmar Kelkel (Präsident), Luca Greco (Trainer) | Luca Backes | Christoph Gisch,Christopher Linn (Trainer) | Alfred Erfurt (Spielausschuss), Unten | Von links nach rechts …
Marvin Leschniowski | Pascal Paulus | Carsten Schäfer, Rohallah Quasami | Es fehlt noch Nico Pulch

 

Und inzwischen begann auch wieder der Trainingsauftakt der 1. und 2. Mannschaften der Saison 2018/19. Dabei wurden natürlich die beiden neuen Trainer und alle Neuzugänge begrüßt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0