Die Dampferfreunde Güdesweiler verlieren gegen die Aktiven Senioren Güdesweiler

v,l Thorsten Wagner, Ralf Keller
v,l Thorsten Wagner, Ralf Keller

Gemeinde Oberthal

In anderen Orten im Saarland beklagt man sich über das Verschwinden von Vereinen, nicht so in Güdesweiler.

Hier wurde jüngst, genau genommen vor etwas längerer Zeit ein neuer Verein 

 

ins Leben gestampft, samt Förderverein. ,,Aus einer Bierlaune heraus, entstand dieses Turnier", wie die eben gerade ernannte Pressesprecherin Tanja Lauterbach erklärte. Wie lässt sich dieser Verein mit 6 Aktiven und 2 im Förderverein sonst auch erklären? Jeden Freitag wird sich am Stammtisch bei der Christel getroffen, und dann wird über Gott und die Welt gelästert.

 

Zwischendurch dampfen sie an ihren E-Zigaretten und versprühen die Aromen von Vanille, Karamell und Schokolade,  die durch die ganze Kneipe zieht. Oft ist die E-Zigarette der Startschuss in einen neuen lebenswerten Alltag. Und deswegen fahren sie einmal im Jahr auch weg, diesmal nach Holland.

 

Dort schippern sie dann dampfend bei einer quirligen Bootstour auf holländischen Gewässern rum und erfreuen sich bei bester Gesundheit. Dafür haben sie ja den Verein gegründet. Aber worum es hier eigentlich geht: Am 16.06.2018 kam es zu einem legendären Turnier, genauer gesagt einem Boule-Turnier gegen die ,,Aktiven Senioren Güdesweiler". 

 

 

Und tatsächlich glaubten die Dampfer, wahrscheinlich wieder aus einer Bierlaune heraus, sie könnten so ein professionelles Team wie die ,,Aktiven Senioren", mit Rudi Scheid an der Spitze schlagen. Es war also ein sonniger Tag und man traf sich auf der Sportanlage der IG-Hämmel. Zuerst musste Norbert Schirra den gänzlich unerfahrenen Dampfern die Regeln erläutern. Bis diese die endlich verstanden hatten, konnte es los gehen.

 

Es wurden ca. 4 Std. mit insgesamt 25 Spielern gekämpft. Gegen Ende des Spiels, als die Dampfer angeblich so langsam verstanden wie es läuft und die vielen hilfreichen Tipps der ,,Aktiven Senioren", ein bisschen umsetzen konnten, gelang es sogar ihnen mit viel Glück das ein oder andere Spiel für sich zu entscheiden.

 

Aber was soll man sagen, jeder wusste es bestimmt schon vorher, denn die dampfenden E-Zigarettenraucher unterlagen den ,,Aktiven Senioren" ganz knapp mit 5:20. Danach wurden sie von den ,,Aktiven Senioren" auch noch bekocht und durften sich eine Currywurst einverleiben. Nach dieser Stärkung ging es zur Siegerehrung mit Pokalen. Und siehe da, die Dampfer bekamen sogar einen Pokal. Als bestes Team von diesem neuen Verein, wurden Eric und Bianca Reuter geehrt. Voller Stolz zeigten sie ihre Pokale und ließen sich für die Ewigkeit fotografieren.

 

Das beste Team der ,,Aktiven Senioren Güdesweiler", ging an Norbert Schirra und Ralf Keller. Alle waren sich auch schnell einig: Dieses Turnier soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Und somit bedanken sich die ,,Aktiven Senioren" und die Dampferfreunde bei allen die mitgespielt haben.

 

Und wer jetzt wissen will, wer hinter diesem einmaligen, zwielichtigen Verein steckt, wird sich wundern, denn es sind fast alle seriöse Geschäftsleute: 

Marco Reiter (Gerüstbau Reiter), Eric Reuter, Michael Wilhelm (Activedot Webdesign), Thorsten Wagner (Fliesen Wagner) und Daniel Sieger (Holzbau).

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0