MV Steinberg-Deckenhardt wird Verein des Monats

J.Meisberger, V.Wagner, F.-J. Schlitter
J.Meisberger, V.Wagner, F.-J. Schlitter

Gemeinde Oberthal

Neben den IG Hämmel aus Güdesweiler, hat ein weiterer Verein es geschafft sich Verein des Monats zu nennen. Die Energis hat auch ihn auserwählt.

Der Musikverein aus Steinberg-Deckenhardt beweist mit seiner täglichen Arbeit 

 

wie wichtig es ist für den weiteren Nachwuchs zu sorgen. Der Verein ist aber nicht nur zuständig für die musikalische Unterstützung vieler Dorfveranstaltungen, sondern er bringt mit seiner Jugendarbeit auch viele Jugendliche aus der Region zusammen. Dabei wird gemeinsam musiziert, Tagesausflüge organisiert oder bei Festen gespielt.

 

Zuvor probte das Orchester in der Grundschule in Steinberg-Deckenhardt. Diese wurde damals im Rahmen der Grundschulreform geschlossen. So musste der Verein sich ein neues Domizil suchen. Seither wird in der ,,Musikwerkstatt" geprobt und an Festen gespielt. Aber auch andere Vereine und die Gemeinde Oberthal können die Räumlichkeiten nutzen.

 

 

In den letzten Jahren musste die Musikwerkstatt aber aufwendig saniert werden, denn die Kanalsituation musste erneuert werden, neue Toilettenanlagen umgebaut werden, damit sie behindertengerecht sind, und der Außenbereich musste neu gestaltet werden. Verena Wagner aus dem Vorstand des Vereins unterstrich nochmal wie wichtig hierbei der Zusammenhalt im Dorf ist:

 

,,Ich bin stolz auf das, was wir in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben. Vor allem bin ich stolz auf die vielen ehrenamtlichen Helfern im Rahmen der Sanierung. Alle zusammen haben wir bestimmt über 800 Stunden am Eigenarbeit in das Projekt gesteckt". 

 

In den höchsten Tönen lobt auch Kristin Schorr von energis die Arbeit des Vereins: ,,Musik verbindet, das beweist der Musikverein Steinberg-Deckenhardt eindrucksvoll mit seiner Jugendarbeit. Hier wir ein toller Gemeinschaftssinn vorgelebt." So gehen der Titel Verein des Monats April sowie die 300 Euro Förderung zurecht an die Musikfreunde aus Steinberg-Deckenhardt.

Bilder: Peter Kerkrath

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0