Oberthaler Feuerwehr übt den Notfall im Wald- und Flächenbrand

Gemeinde Oberthal

Aus aktuellem Anlass hat die Feuerwehr Oberthal-Gronig am 27.07.18 eine Übung gestartet, die sich mit dem Thema Wald- und Flächenbrand befasst.

Hier ging es um

 

örtlich potentielle Schwerpunkte, Lage der nächst möglichen Hydranten, sowie über verschiedene Taktiken. Des weiteren befasste man sich mich dem Thema Wasserversorgung zum jeweiligen Einsatzort. So hatten auch die Maschinisten wieder die Möglichkeit sich mit dem Thema Fahrzeug und Pumpe intensiver zu beschäftigen. 


,,Auch ein vielleicht lapidar klingelnder Flächen- oder Waldbrand kann schnell zu einer größeren Gefahr werden", so die Oberthaler Feuerwehr. Die Brandstufe im St.Wendeler Land liegt derzeit auf Stufe 3 von 5. 

 

Allerdings in manchen Gebieten des Saarlandes auf Stufe 4 bereits. Das hat verschiedene Faktoren. Luftgeschwindigkeit, Windgeschwindigkeit, Niederschlagsmenge und Vegetation spielen hier eine Rolle. Im Landkreis St.Wendel gibt es größtenteils Mischwälder, im Bereich Merzig eher Nadelhölzer. ,,Die seien in der Brandgefahr höher einzuschätzen", berichtete Kreisbrandmeister Dirk Schäfer jüngst in einem Interview mit der SZ. 

 

 

 

Sollte nächste Woche die Waldbrandgefahr auf Stufe 4 ansteigen gibt es einiges zu beachten, so Schäfer zur SZ:

 

,,Grundsätzlich sollte man den Fokus nicht nur auf Wald- sondern auch auf Wiesenbrände legen. Man sollte mit Fahrzeugen nicht auf Wiesen und Stoppelfelder fahren, weil durch die erhitzten Motoren und Katalysatoren die Gefahr besteht, dass sich die Flächen entzünden.

 

Die Flammen könnten auf angrenzende Wälder übergreifen. Wenn man mit dem Auto in den Wald hineinfährt, sollte man darauf achten, dass man nicht zu dicht an Pflanzen anhält. Außerdem sollte man im Wald und auf Wiesen nicht rauchen

und keine Kippen auf den Boden werfen, denn die häufigsten Ursachen für Feuer, sind nicht genehmigte Plätze, aber auch weggeworfene Zigaretten und zum Teil Selbstentzündung bei Glasscherben die auf dem Boden liegen und durch Sonnenstrahlen als Brennglas fungieren. 

 

Auf jeden Fall ist die Feuerwehr im Landkreis St.Wendel jederzeit für Wald- und Wiesenbrände gewappnet: ,, Wir haben größere Tanklöschfahrzeuge, die auch geländetauglich sind", sagt Dirk Schäfer.

 

Quelle: SZ und Feuerwehr Oberthal-Gronig, Bilder:Feuerwehr Oberthal-Gronig

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0