Gelungenes Oktoberfest und haushohe Heimniederlage der SF Güdesweiler

Gemeinde Oberthal

Es hätte so schön sein können. Ein SFG-Stadl geschmückt wie aus dem Bilderbuch. 

Strohballen liegen auf den Treppen, als ob sie von der letzten Heuernte noch übrig geblieben wären,  gelbe 

 

Sonnenblumen wechseln sich mit Kastanien und Kerzen im herbstlich roten Dekokleid ab, vereint in den blau-weißen Farben des typischen bayerischen Flairs. Ein perfekter Fassanstich mit der Bundestagsabgeordneten Nadine Schön und Ortsvorsteher Timo Backes.

 

Stets gut gelaunte, fröhliche Menschen in Feierlaune im Gombachstadl, das Bier floss in Strömen, Würstchen, Haxen und Brezen gingen im Minutentakt über die Tische, wenn da nicht dieses kleine Debakel in Form einer haushohen Heimniederlage am Samstag, aller 3 Güdesweiler Mannschaften gewesen wäre. Aber, alles hat seinen Grund und das erklärt Karsten von Ehr im folgenden Spielbericht:

 

8. Spieltag

SF Güdesweiler – SG Nahe             3 : 7 (0 : 5)

Tore: 2x Sebastian Gebel, Luca Greco

 

Aufstellung:

Dorscheid Lukas, Schuch Kai, Ermisch Richard, Leschniowski Marvin, Wagner Thomas, von Ehr Ken, Greco Luca, Bauer Andreas, Linn Christopher, Kaiser Alexander, Gebel Sebastian

 

Einwechselspieler: Wagner Thilo

 

Nix zu holen gegen starke SG!

 

Vor einer stattlichen Kulisse von ca. 350 Zuschauern mussten wir bereits nach neun Minuten das erste Gegentor hinnehmen. Trotz des Rückstandes konnten wir das Spiel zunächst noch halbwegs offen gestalten, doch ab der 27. Minute brachen alle Dämme. Alle 3-4 Minuten fiel ein weiteres Tor für die Gäste. So stand es zur Pause  0: 5.

 

 

Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnten wir immerhin durch Sebastian Gebel auf 1 : 5 verkürzen. Doch alle Hoffnungen, dass noch mal etwas Spannung in diese Partie kommen könnte wurden jäh im Keim erstickt, denn die SG legte postwendend ihr sechstes Tor nach. 

 

In der 51. Minute bekamen sie nach einem Zweikampf in unserem 16er einen Elfmeter zugesprochen, welchen sie auch zum 1 : 7 verwandelten. In der Folgezeit tat sich nicht mehr viel. Erst 10 Minuten vor dem Ende konnten wir noch durch den zweiten Treffer von Sebastian Gebel, der nun bei neun Saisontoren steht, verkürzen. Einige Minuten später steuerte unser Trainer Luca Greco das Tor, sein insgesamt fünftes in dieser Runde, zum 3 : 7 Endstand bei. 

 

 

 

Fazit: Man muss der SG Nahe zu einer starken Leistung und einem verdienten Sieg gratulieren. Gegen eine solche Mannschaft kann man nur in Bestform bestehen. Und da unser Lazarett von Woche zu Woche statt kleiner eher größer wird, war leider an diesem Spieltag nichts drin. Mit Christoph Gisch, Jonas Jung, Maurice Jungblut, Philipp Simon, David Massing, Luca Jakobs, Dennis Hauch und dem immer noch angeschlagenen Danny Jung mussten wir auf 8 Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft verzichten.

 

Dieser Umstand ist auf Dauer nicht zu kompensieren. Umso wichtiger wird es in den kommenden Wochen sein, dass die Mannschaft und die Zuschauer noch enger zusammen rücken und die Jungs auf dem Platz als „12. Mann“ unterstützt werden.  

 

10. Spieltag

SF Güdesweiler II – SG Nahe II      0 : 10 (0 : 5)

 

Aufstellung:

Schäfer Carsten, Benz Sascha, Jakobs Peter, Rost Alexander, von Ehr Steven, Klees Luca, Maurer Alexander, Klein Christopher, Frei Florian, Hauch Jonas, Schwan Lukas

Einwechselspieler:

Michael von Ehr, Dominik Werle, Elmar Kelkel

 

Zweistellige Niederlage im Derby!

 

Wie unsere erste Mannschaft, so ist auch unsere Reserve personell arg gebeutelt. Nur mit der Hilfe einiger AH Spieler konnten wir überhaupt eine Mannschaft an diesem Tag aufs Feld schicken. Diese war gegen die starken Gäste jedoch machtlos. Zur Pause lagen wir bereits 0 : 5 zurück.

 

 

Auch der zweite Abschnitt verlief nicht besser und wir mussten fünf weitere Buden schlucken. Den Jungs kann man jedoch keinen Vorwurf machen, sie haben sich mit besten Kräften gewehrt. Es bleibt zu hoffen, dass sich die personelle Situation in den nächsten Wochen etwas entspannen wird. 

 

Etwas positives gab es aber an diesem Abend noch zu vermelden, denn die SFG hatten an diesem Abend noch Besuch von energis erhalten, da der Sportverein sich für die Aktion ,,Watt für deinen Verein", beworben hatte. Dafür gibt es aber noch einen gesonderten Bericht darüber.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0