Ehrungen und 60 Jahrfeier des Badminton-Club in Oberthal

Gemeinde Oberthal

Am letzten Samstag gab es einen besonderen Anlass für den Badminton-Club Oberthal. Und wie schon bei der 50. Jahrfeier, hielt Tina Held, 1. Vorsitzende des Vereins, auch die Rede zur 60 Jahrfeier. Dabei war es Tina eine besondere

 

Ehre auch den Ehrenpräsidenten Otmar Kirch zu begrüßen. ,,Otmar ist ein Mann der ersten Stunde", so Tina. Er ist nicht nur Gründungsmitglied sondern hatte auch viele Funktionen im Vorstand inne, wie Kassenwart, 1. Vorsitzende und Trainer. Otmar kann auf eine lange Zeit als Aktiventrainer zurückblicken. Höhepunkt war dabei der Aufstieg in die Rheinland-Saar-Pfalz-Liga in der Saison 1970/71. Mit dem nötigen Weitblick und Verständnis war er auch immer für die Probleme im Verein da.

 

Den Anstoß zur Vereinsgründung im Jahre 1958 verdankt der Badminton-Club Alban Mayer. Die Gründungssitzung fand damals im Hotel Rauber statt mit ca. 25 begeisterten Interessenten. Und sogar die ersten Ballwechsel fanden im großen Saal bei Ernst Rauber statt. Dabei begann jede Trainingsstunde mit der gleichen Prozedur: Tische und Stühle rücken, Feld einzeichnen, Netz festmachen, welche zwischen Besenstielen, die auf Tischen befestigt waren, aufgestellt wurden.

 

 

Im Mai 1959 war es dann soweit. Das erste Spiel gegen einen Gastverein, Landsweiler Reden. 1959/60 nahm dann der BC Oberthal erstmalig an der Meisterschaftsrunde mit 2 Mannschaften teil. Die Spiele wurden im größeren Saal bei Arnold Therre ( König ) durchgeführt. Und schon in der ersten Saison zeigten die Oberthaler was in ihnen steckte. Denn die erste Mannschaft stieg nach der Qualifikation sofort in die Landesklasse auf.

 

So entwickelte sich in den Folgejahren ein reger Spielbetrieb mit ansteigenden Mitgliederzahlen. 1965 wurde dann die Sporthalle der Grund- und Hauptschule Oberthal bezugsfertig und so konnte der BC Oberthal zum ersten Mal auf einem richtigen Hallenboden mit zwei eingezeichneten Feldern spielen. 1967 entschloss man sich zur Trennung vom SV Oberthal, der bis dahin angegliedert war. Der heutige Name BC Blau Weiß Oberthal e.V erinnert aber immer noch an die Anfänge.

 

v.l Jörg Mohr, Otmar Kirch, Hr. Schnur, Birgit Federkeil, Rüdiger Federkeil
v.l Jörg Mohr, Otmar Kirch, Hr. Schnur, Birgit Federkeil, Rüdiger Federkeil

 

In den nachfolgenden Jahren rückte neben der Aktiven- und Hobbyarbeit immer mehr das Thema Nachwuchsarbeit in den Mittelpunkt des Vereinsgeschehens. Denn nur durch aktive Schüler- und Jugendarbeit konnte die langfristige Erhaltung des Vereines sichergestellt werden. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, denn in der Saison 1969/70 stieg die 1.Mannschaft auf saarländischer Ebene in die Rhein Saar-Pfalz Liga (Regionalliga) auf.

 

Auch die Jugendmannschaft holte 1980/81 den ersten Mannschaftstitel. Und mit Eröffnung der Bliestalhalle 1981 hatte man mehr Spielfelder zur Verfügung. Nach mehreren Meisterschaftstiteln und wechselnden Vorsitzen, übernahm 1993 Sabine Steinmetz das Zepter. Damit hielt eine neue Generation Einzug. Dabei waren die Trainer immer bestrebt, den Nachwuchs schnell fit zu machen. So erlebte der BC Oberthal mit Sabine, Elisabeth Kirch, Thomas Jung, Stefan Laub, Frank Schön und Michael Haupenthal seine Spitzenjahre mit nie dagewesenen Erfolgen.

 

v.l Tina Held und Sabine Steinmetz
v.l Tina Held und Sabine Steinmetz

 

1991 kam Wolfgang Raber als neuer Aktiventrainer in den Verein. Mit ihm gelang der Aufstieg in die Oberliga. Und als Young Stars zogen Tina Held und Lisa Le Guellec nach. Als Nachfolger von Raber kam Jörg Mohr, der an diesem Abend eine extra Ehrung sozusagen erhielt, da er einer der meist engagiertesten Mitglieder des Vereines ist. 

 

,,Keiner verbringt soviel Zeit mit Badminton und investiert soviel in den Verein", sagt Tina. Er ist langjähriger Trainer und nun schon seit 28 Jahren aktiv. Zudem unterstützt er Tina als 2. Vorsitzender so oft es geht. 1997 gab Sabine nach sehr erfolgreichen Jahren den Vorsitz weiter. Es folgte eine Krise. Abstieg der 1. Mannschaft in die Saarlandliga, ältere Spieler zogen sich aus dem Sport zurück, gesunkene Motivation. Siegfried Vier der damalige Hobbyspieler übernahm den Vorsitz und versuchte mit großer Anstrengung den Verein wieder nach vorne zu bringen.

 

2003 übernahm dann Tina Held das Amt der 1. Vorsitzenden. Auch Tina erhielt dafür eine Ehrung. Der Großteil der Oberthaler Spieler sind heute Schüler- und Jugendliche. Es spielen 33 Aktive. Es gibt daher 3 Aktivenmannschaften. Aktuell spielt die 1. Mannschaft in der Saarlandliga, die 2. in der Verbandsliga und die 3. Mannschaft in der Bezirksliga. 

 

Auch Bürgermeister Stephan Rausch, der stellvertretend für Ortsvorsteher Rainer Burkholz anwesend war, überreichte herzliche Glückwünsche: ,,Die Mitglieder des Badmintonclubs unterstützen mich und die Gemeinde in vielfältiger Weise und auch von daher war es mir sehr wichtig, an der Jubiläumsfeier persönlich zu gratulieren und mich auch für die tolle Arbeit der Vereinsverantwortlichen zu bedanken".

 

Bürgermeister Stephan Rausch in seiner Rede
Bürgermeister Stephan Rausch in seiner Rede

 Am Nachmittag standen an diesem Tag die Kinder und Jugendlichen des Vereins im Mittelpunkt und die Nachwuchsspieler stellten sehr eindrucksvoll in der Oberthaler Bliestalhalle ihr Können und ihre Fertigkeiten beim Badmintonspiel unter Beweis. „Die Kinder und Jugendlichen im Verein sind unser Herzstück“, so die Aussage der Vereinsvorsitzenden Tina Held.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0