Einsegnung der Tagespflege in Bliesen

St.Wendel

Am letzten Sonntag fand in der Tagespflege in Bliesen im ehemaligen Schwesternhaus ein Tag der offenen Tür mit Einsegnung der Räumlichkeiten statt.

Pastor Klaus Leist zeigte sich erfreut darüber, dass an diesem

 

traditionellen Ort, das ehemalige Schwesterhaus,  weitergeführt wird und vor allen Dingen, das diese Geschichte fortgeführt wird. Das nun nicht mehr Kinder und junge Menschen hier Leben erfahren, sondern das auch gerade jetzt in der letzten Phase des Lebens im Alter eine Betreuung für ältere Menschen gibt, das Menschen für Menschen da sind, sorgen und umsorgen. 

 

Er sprach auch die soziale Tradition des Schwesternhauses an, welches seit der Eröffnung Mitte September mehrere Tagesgäste betreut. Im vollbesetzten Gemeinschaftsraum begrüßte auch der Geschäftsführer, Herr Hans Jung, die geladenen Gäste und stellte die Mitarbeiter der Einrichtung vor.  

 

 

 Die musikalische Umrahmung gestaltete die Musikschule St. Wendel mit klassischen Stücken auf der Querflöte, wie eine Sonate von Corelli oder ein Allegro, Ballett der Nussknacker, unter der Leitung von Claudia Studt-Schu mit Gaby Paul und Christine Zimmermann. 

 

Die Tagespflege bietet für insgesamt 17 pflegebedürftige Menschen Platz, die weiterhin zu Hause wohnen möchten, tagsüber jedoch Gesellschaft, Betreuung und pflegerische Unterstützung suchen. Herzstück der Tagespflege ist ein großzügiger, lichtdurchfluteter Gemeinschaftsraum mit Wohnküche.

 

Daneben stehen den Tagesgästen Ruheräume mit Ruhesesseln zur Entspannung, Bäder mit barrierefreier Dusche und mehrere WCs zur Verfügung. In der Tagespflege gestalten qualifizierte Mitarbeiterinnen gemeinsam mit den Gästen den Tag. Das Angebot entlastet und unterstützt so die pflegenden Angehörigen von montags bis freitags oder auch nur an einzelnen Wochentagen.

 

Auf Wunsch können die Gäste den eingerichteten Fahrdienst in Anspruch nehmen. Die Mitarbeiter der Tagespflege bieten sinnvolle Freizeitangebote und eine feste Tagesstruktur an. Je nach Bedarf und Wunsch motivieren sie zur Teilnahme an Bewegungsübungen, hauswirtschaftlichen Arbeiten, aber auch zu Singen, Tanzen, Gesellschaftsspielen oder Kreativem Gestalten.

 

Leiterin der Tagespflege ist wie auch in Oberthal im St.Stephanus, Frau Wecker. Die Leitung vor Ort in Bliesen hat Frau Vroni Bier. Weitere Mitarbeiter sind Anja Heintz, Petra Theobald, Sandra Schappe.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0