Gesundheitstag in Oberthal - Neueröffnung in der Bahnhofsstraße

Gemeinde Oberthal

Am Sonntag, den 03. März 2019 findet in der Bahnhofsstraße 121, ein kostenfreier Gesundheitstag statt. Dabei steht der Gesundheitstag, der von Sandra Pailot durchgeführt wird, im Zeichen der Stressprävention und Qigong. Ab 

 

 

März befinden sich dort die neuen Kursräume.  Auftakt der Veranstaltung ist um 10:00 Uhr der Vortrag „Zeitgefühl – Wieso wir heute mehr Stress haben“. Sandra Paliot beleuchtet das Leben der heutigen Zeit und erklärt, warum wir uns immer so gehetzt fühlen. Im Anschluss können die Besucher mit ruhigen meditativen Übungen aus der asiatischen Heilgymnastik Qigong durchatmen und entspannen.

 

Um 14:00 Uhr dreht sich unter dem Titel „Blickwinkel – Emotionen und Gesundheit aus Sicht der Traditionellen chinesischen Medizin“ alles um unsere Emotionen und wie diese uns gesundheitlich beeinflussen. Übungen des medizinischen Leber-Qigong laden danach zum sanften Bewegen ein.

 

„Wer rastet, der rostet“ – so der Titel des letzten Vortrags um 16:00 Uhr, der Einblicke in die traditionelle chinesische Medizin und deren Zusammenhänge zum Bewegungsapparat gibt. Das Muskel-Knochen-Qigong, das mit seinen geschmeidigen Übungen besonders die Erhaltung der Beweglichkeit fördert, können die Teilnehmer anschließend am eigenen Körper erfahren.

 

Alle Angebote sind kostenfrei und können unabhängig voneinander besucht werden. Die Vorträge dauern jeweils ca. 30 Minuten. Nach einer kurzen Pause folgen dann die Mitmachangebote, die ebenfalls ca. 30 Minuten dauern. Zwischen den Programmpunkten gibt es Zeit zum Austausch bei Tee, Kaffee und kleinen Snacks.

 

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, aber für eine bessere Planung erbeten – telefonisch unter 06854 3474086 oder per E-Mail an mail@zeitessenz.de.

 

,,All der Trubel und die Herausforderungen des täglichen Lebens bringen einen so schnell von sich selbst weg", erzählt Sandra. ,,Mit Qigong habe ich gelernt, den Fluss der Lebensenergie – und damit letztlich das Leben selbst  zu spüren und zu kultivieren".

 

Wenn Jemand unter Stress im Alltag, im Beruf, in der Familie etc. leidet, aber selbst keinen Weg aus der Überlastung findet, dann steht Sandra den Menschen, auch mit individueller Beratung zur Seite.

 

Gemeinsam nimmt sie dabei die aktuelle Lebenssituation wahr und bringt die gewünschten Veränderungen auf den Weg. ,,Ich unterstütze die Menschen mit meinem Wissen um die Erkennung von Stressoren, Resilienz, Kommunikation und Entspannungsverfahren. Dadurch kann ich heraus finden, welche Handlungskompetenzen am geeignetsten sind und wie man diese in den Alltag zum Stressabbau und zur Stressbewältigung anwenden kann.

 

Beim Qigong handelt es sich um eine Art asiatische Heilgymnastik, sie besteht aus einem wertvollen und vielfältigem Übungsystem aus China. Je nach Form zeichnen sich die Übungen durch langsam weich-fließende, still-innerlich aber auch weich-dynamische Bewegungen aus. Basierend auf der Philosophie der Traditionellen chinesichen Medizin, lösen sich durch das Üben sogenannte Qi-Blockaden und fördern den richtigen Qi-Fluss in den Energiebahnen.

 

Dabei war Sandras erster Qigong-Kurs 2002 im Kneipp-Verein Gronig. ,,Meine damalige Lehrerin Ute Recktenwald öffnete mir durch ihre wundervolle ruhige Art die Tür zur Welt der asiatischen Lebenspflege". Es folgten Kursleiterausbildungen und Fortbildungen im Qigong und Taijiquan. Kurse an der Kreisvolkshochschule in St.Wendel, sowie Dozententätigkeiten an Grundschulen und beim saarländischen Turnerbund und andere ehrenamtlichen Tätigkeiten in den Bereichen.

 

Seit März 2018 wird sie nun in der Bahnhofsstraße 121 in Oberthal tätig sein. Wer mehr über die weiteren Kurse wissen möchte kann sich auf der Homepage www.zeitessenz.de informieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0