Mozart, Vivaldi und Beethoven lassen aus dem Oberthaler Rathaus grüßen

Gemeinde Oberthal

Dieser Mittwoch war ein ganz besonderer Tag, vereinte er nicht nur den Weltglückstag und den Frühlingsanfang in einem, zum anderen gab es im Oberthaler Rathaus ein klassisches 

 

und abwechslungsreiches Klavierkonzert mit zwei ganz besonderen Pianistinnen aus Kaiserslautern. Scarlett Enkler und Jessica Riemer präsentierten ein Frühlingskonzert ganz besonderer Art. Die Musikfreunde der klassischen Musik kamen hierbei voll auf ihre Kosten. Neben den weltberühmten Komponisten wie Antonio Vivaldi, Mozart, Frederic Chopin, Guiseppe Verdi, Franz Liszt und Edvard Grieg bekamen die Zuhörer auch Eigenkompositionen der beiden Künstlerinnen zu hören. 

 

Scarlett Enkler und Jessica Riemer spielen bereits seit 2005 als festes Duo zusammen. Die jungen Künstlerinnen, die ihre Ausbildung an den Konservatorien in Kaiserslautern und Mainz erhielten, wurden mit verschiedenen ersten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Heute leitet Scarlett Enkler eine eigene Musikschule und Jessica Riemer, die in Musikwissenschaft promovierte, unterrichtet an einem Gymnasium die Fächer Musik und Deutsch.

 

 

Im zarten Alter von ca. 6 Jahren begannen beide Klavier zu lernen. ,,Wir hatten später den gleichen Klavierlehrer, so lernten wir uns kennen", erzählt Jessica Riemer. Bei dem Projekt ,, Jugend musiziert" habe man gemeinsam mitgemacht und sich angefreundet. Und daraus entstanden immer mehr Projekte und Konzerte.

 

So geben die beiden im Jahr mehrere Konzerte, darüber hinaus auch viele verschiedene Projekte wie Benefizkonzerte oder das ,,Black Box Projekt", welches über Scarletts Musikschule organisiert wurde. Zusammen musizieren die beiden schon über 15 Jahre.

 

Und es macht ihnen beide immer noch so viel Spaß wie am Anfang. Und das kann man fühlen, denn sie sind ein eingespieltes Team. Nicht nur schick in Abendkleider sitzen sie elegant am Klavier, genauso erhaben und harmonisch spielen sie Stücke von Verdi oder Diabelli zu vier Händen. Dabei gleiten ihre Finger elegant und flink über die weißen Tasten des Klaviers. Mit dem Filmtitel ,,Melodie Time" von Jack Fina, Bumble Boogie, sind sogar flotte Musiktöne aus dem Jazzbereich zu hören.

 

Und beim wohl bekanntesten Werk von Antonio Vivaldi, ,,Der Frühling" konnte man die Leichtigkeit des Frühlings mit seinen bunten lebendigen Blumenwiesen förmlich spüren. Der Applaus gab den beiden Musikerinnen recht. Das Programm traf den Geschmack der Zuhörer. Hans-Herbert Mörsdorf (Freundeskreis Kultur im Rathaus) bekräftigte darüber hinaus:

 

,,Unsere Klavierkonzerte haben landesweit einen guten Namen. Mit der Verpflichtung bekannter und junger Künstler spielen wir in einer Liga, die bei Pianisten unserer Region Beachtung finden". Und so wundert es niemand, wenn heute schon weitere Anfragen für die nächsten Klavierkonzerte vorliegen. Und wenn das begeisterte Publikum auch weiterhin die Treue hält, wird die Reihe der Klavierkonzerte selbstverständlich fortgesetzt. 

 

Im folgenden Video ein Stück von Michael Proksch: Ein Spanier für Elise

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dr. Alfred Tetzlaff Ökonom Nauwieshof (Montag, 25 März 2019 12:26)

    Hervorragende Musik!