Erbsesupp, Spektakel, Jubel und Sieg der Altligisten

Alex Scheid mit Maggi
Alex Scheid mit Maggi

Gemeinde Oberthal

Selbst die Psychologie ist sich uneins in der Bewertung von Perfektionismus, bezeichnet sie als ein Konstrukt, das versucht, übertriebenes Streben nach möglicher Perfektion 

 

und Fehlervermeidung zu erklären. Wenn jedoch ein Wochenende so verläuft, wie dieses, dann dürfen wir getrost von Perfektion sprechen. Aber der Reihe nach ...

 

Traditionell veranstaltet die SFG am zweiten Aprilwochenende den Suppentag im Feststadl an der Gombach. Schon am frühen Morgen ging es los mit einem Turnier der F-Jugend. Zehn Mannschaften aus dem näheren Umfeld traten gegeneinander an. Im Anschluss fanden noch zwei E-Jugendspiele unserer Jugendspielgemeinschaft SaarNord statt. Während sich die E2 (Unsererseits mit Maxi Reuter am Start) gegen die SpVgg. Sötern mit einem 2:4 geschlagen geben musste, feierte die E1 einen überzeugenden Sieg.

 

Julie führt die E-Jugend zum Sieg

 

Dies freut uns umso mehr, da dieses Team angeführt wird durch unserem Edelfan. Julie Aimee Hofmann lenkt das Spiel dieser Mannschaft, wie einst der Papa im Trikot der ersten Mannschaft oder noch heute in der Altliga. Julie krönte ihre Leistung mit ein Tor und gab somit den Anstoß zum perfekten Wochenende. 

 

Die Altligisten als Sieger im Derby

 

Denn um 18 Uhr kam es zum ersten Alt-Internationalen Derby des Jahres. Voller Freude begrüßten wir unsere Freunde, die SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen. Unseren alten Hasen war schon vor Beginn anzusehen, dass sie dieses Spiel heut unbedingt gewinnen wollten.

Zwei Altligisten bzw. alde Hase aus dem letzten Jahrhundert: Alex Scheid und Kurt Nofts
Zwei Altligisten bzw. alde Hase aus dem letzten Jahrhundert: Alex Scheid und Kurt Nofts

 

Die SG NSW ging, dank eines fein geschnippelten Freistoßes, relativ schnell in Führung. Unbeeindruckt davon rückte die SFG immer wieder geschickt nach vorn und mit einer sauberen Kombination, in der Zentrale beginnend, mit feinem Pass in die Schnittstelle fortführend und eiskalt abgeschlossen von Tim Thielen, lies der Ausgleich nicht lange auf sich warten.

Noch vor der Halbzeit gelang Manuel Werle die Führung. Erwähnt werden muss an dieser Stelle, das der Zwillingsbruder Dominik ihn auch mustergültig bediente. Bis etwa 10 Minuten vor Ende der Partie hätten wir den Vorsprung noch weiter ausbauen müssen, jedoch fehlte im Abschluss jedesmal die letzte Konsequenz. So wurde es am Ende doch noch ein wenig eng. Letztendlich war der Sieg jedoch völlig verdient. 

 

Christoph Jung | Florian Frei ... Manuel Künzer ... Michael Schirra | Dominik Werle ... Maik Jung ... Oliver Hofmann .. Bastian Schumann ... Manuel Werle | Alexander Scheid | Tim Thielen || Christoph Bost | Michael Dorscheid | Elmar Kelkel

 

Die Reserve auf Hochtouren

Lang ist es her, dass unsere Reserve mal wieder ein Spiel gewinnen konnten. Immer wieder musste unser Coach Peter Jakobs seine besten Spieler an die Erste abgeben und sein Team mit Akteure der AH auffüllen. Gegen den SV Mosberg-Richweiler konnte er jedoch aus dem Vollen schöpfen.

 

Von Beginn dominierte die SFG das Spiel. Beherzt wurde mal wieder Fußball gespielt. Der Ball lief durch die Reihen wie geölt und so erarbeitete man sich immer wieder gute Möglichkeiten und Lukas Schwan war mal wieder der Torjäger, den es braucht. Schon zum vierten Mal in dieser Saison traf er zum 1:0. bis zur Pause sollte sich daran auch nicht viel ändern, irgendwie schien es, dass unsere Jungs mit der Führung so ihre Problemchen hatte.

 

Mit einem Gewaltschuß jedoch setzte Christoph Gisch dem Zedern ein Ende. Das erfahrene Auge erblickte sofort die Möglichkeit, die ihm geboten wurde. In dem Moment, wo der Schiedsrichter den Anstoß frei gab, zimmerte Christoph das Leder aus knapp 50 Meter in die Maschen, da der Torwart viel zu weit vor dem Tor stand.

Dann kam die Stunde des Debüttanten. Noch darf, noch muss er in der A-Jugend ran, gelegentlich jedoch freuen wir uns ihn im Trikot der Aktiven zu sehen. Seit gestern darf sich Julian Müller, vor knapp einem Monat 18 Jahre alt geworden, auch in die Torjägerlisten eintragen. Sein 3:0 sicherte das Ergebnis erstmal ab und wiederum war es Christoph Gisch, der mit dem 4:0 auch den Deckel zumachte.

 

Carsten Schäfer | Jonas Jung ... Christoph Rost ... Peter Jakobs ... Sascha Benz | Alexander Rost ... Alexander Maurer | Bastian Schumann … Alexander Kaiser … Lukas Schwan | Christoph Gisch || Julian Müller | Jonathan Backes | Florian Frei

 

Mehr als ein Lebenszeichen

 

Der erste Sieg des Jahres. Wunderbar und unheimlich wertvoll. Wie waren schon öfter nahe dran in diesem Jahr, schafften es aber nicht uns zu belohnen. Und so wurde der Druck größer, da wir unbedingt noch Punkte benötigen, um den Klassenverbleib zu sichern. Der erste Schritt sei hiermit getan.

 

 

Überzeugend war der Auftritt unserer Jungs gestern im Gombachstadion. Von Beginn an hochkonzentriert und engagiert und dem unbedingten Willen heute hier als Sieger vom Platz zu gehen, so wünscht man sich sein Team. Die eigenen Fehler vermeiden, den Gegner zu selbigen zwingen und dann eiskalt zuzuschlagen. Das war das Rezept zum Sieg. 

Unser Captain Philip Simon eröffnete das Spektakel nach cleverem Zuspiel von Luca Greco. Unser Trainer musste jedoch recht früh vom Platz. Auch ihn traf der Fluch der SFG. Die unsäglichen Verletzungen unserer Spieler ziehen sich wie ein roter Faden durch die Saison. Aber das stecken wir dann doch immer wieder weg, was letztendlich beweist, dass ein großer Kader wertvoll ist.

 

Eine Unachtsamkeit nutzte Wiesbach dann doch und glich aus. Jedoch sollte es dabei bleiben. Fehler gehörten heute nicht zum Repertoire der SFG. Noch vor der Pause erhöhten Sebastian Gebel und der überragende Andreas Bauer zum 3:1. Auch nach der Pause war die Anspannung noch zu spüren, ehe Sebastian Gebel mit seinem 24. Saisontreffer für Erlösung sorgte und Christopher Linn schlussendlich den Sack zu machte.

 

Lucas Dorscheid | Bodo Wagner … David Massing … Kai Schuch … Maik Jung (ab 73. min. Ousmane Gondal) | Andy Bauer … Luca Jakobs … Philipp Simon (ab 85. Richard Ermisch) … Luca Greco (ab 38. min. Lucas Backes) | Christopher Linn … Sebastian Gebel

 

5:1! Im Gombachstadion stand mal wieder das S für Spektakel. 14 SFG-Tore an einem Wochenende. 12 Punkte auf der Habenseite, ein Derby mit Kultcharakter, vier überzeugende und wichtige Siege. Also nahezu Perfektion. So möchten wir nun jedes Jahr den Suppentag begehen.

 

 

 

Text: Alexander Scheid

 

Bilder: Karsten von Ehr

 

 

JSG (E-Jugend) Saar-Nord : SV Bliesen 3:1
2:1 Julie Hofmann

SFG AH : SG Namborn/Steinberg/Walhausen 2:1 (2:1)
1:1 Tim Thielen | 2:1 Manuel Werle

SFG Reserve : SV Mosberg-Richweiler 4:0 (1:0)
1:0 Lukas Schwann | 2:0 Christoh Gisch
3:0 Christoph Gisch | 4:0 Julian Müller

SFG : FC Hertha Wiesbach 5:1 (3:1)
1:0 Philipp Simon | 2:1 Sebastian Gebel | 3:1 Andy Bauer
4:1 Sebastian Gebel | 5:1 Christopher Linn

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sanua Schanto (Mittwoch, 17 April 2019 13:00)

    Die Erbsensuppe gut war, habe nachher Bauchblähung ist das normal, gab immer Geräusche! Familie lief kurz immer aus Zimmer!

  • #2

    Aunas Otnasch (Mittwoch, 29 Mai 2019 17:40)

    Sanua, Du bringen mußt Deiner Familie bei, daß wichtig ist,
    Familie muß immer zusammen bleiben, egal wo Winde
    herkommen.
    Musse auch immer zulassen Fenster und Türen, weil dann
    können Gase Mucken und Gezieferun gut gegen kämpfen
    und gewinnen - wenn Du und Familie auch liegen dann auf
    Buckel in Wohnung, dann gut, wenn kurz Frischluft kommt rein,
    aber nicht zu lange, weil Mucken dann wieder wach und stechen.

    Ich auch habe früher mitgemacht, immer viel gelacht, wenn
    Mucken und Besucher auf Boden gelegen, hahaha.