Gerüchte um Gasverlegung im Groniger Wohngebiet ,,In der Kripp"

Gemeinde Oberthal

Derzeit kursieren Gerüchte in Gronig, was die Gasverlegung im ehemaligen Neubaugebiet am Momberg  „In der Kripp“ angeht. Dies hat Ortsvorsteher Toni Schäfer dazu veranlasst, bei der letzten Sitzung des Bauausschusses  

 

mal nachzufragen.  Unser Bürgermeister Stephan Rausch hat dazu erklärt, dass der Energieversorger ENERGIS derzeit eine Umfrage im betreffenden Wohngebiet durchführt, und dabei bei den Anwohnern nachfragt ob - und wer Interesse an einer Gasversorgung hat.

 

Dabei hat sich abgezeichnet, dass das Interesse dabei sehr groß ist, und somit eine Versorgung der Haushalte vorgenommen wird. Die Verlegung der Leitungen soll in offener Bauweise jeweils in der Straßenmitte erfolgen. Da aber in der Kripp an verschiedenen Stellen der Straßenbelag durch das vorhandene Verbundpflaster sehr schlecht ist, soll in diesen Abschnitten eine Sanierung des Straßenbelages erfolgen.

 

Die im Haushalt für das Jahr 2019 zur Verfügung stehenden Mittel zur Sanierung von Straßen, Wegen und Plätzen in einem Gesamtvolumen von insgesamt 360.000,-- € sind bereits für Sanierungen in anderen Straßenabschnitten in unserer Gemeinde eingeplant.

 

Daher haben sich Gemeinde und Gasversorger darauf verständigt, mit den Baumaßnahmen für die Verlegung der Gasleitungen und der Sanierung der betroffenen Straßenabschnitte im Baugebiet „In der Kripp“ erst im Jahr 2020 zu beginnen. Über die bevorstehenden Baumaßnahmen und die genauen Zeitabläufe wird der Ortsvorsteher gemeinsam mit Bürgermeister Stephan Rausch zu einem späteren Zeitpunkt in aller Ausführlichkeit informieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Norbert Schu (Donnerstag, 18 April 2019 11:32)

    Legt eine Zusatzleitung von Andlers Wirtschaft zum Neubaugebiet. Gratisgas und niedrige Preise erwarten uns! So gehen auch wieder mehr Groniger einen trinken!!!