MV Steinberg-Deckenhardt - Trachtenkapelle Gronig, Stromausfälle und sehr viele Besucher

Gemeinde Oberthal

Dass das Wetter es mit den Steinbergern am 01. Mai gut meinte, gönnen wir ihnen von ganzem Herzen, und dass das Maifest des Musikvereins Steinberg-Deckenhardt eine solche Dimension annehmen würde und annahm, gönnen wir 

 

ihnen noch mehr, denn im Vorhinein hätten sie sich das nicht erträumen lassen, wie Verena Wagner vom MV Steinberg-Deckenhardt sagte. Der 1. Mai 2019 bot aber auch ein perfektes Ausflugswetter. Die warmen Temperaturen und der Sonnenschein lockten sämtliche Radfahrer, Wanderer, Spaziergänger, Kinder und die gesamte Bevölkerung vor die Tür, so dass der MV sich ganztägig über sehr, sehr viele Besucher freuen konnten. 

 

Die Gäste wurden von den Musikern aus Bingen-Kempten, der Musikvereinigung Merchingen, den Original Alsbachtalern und wie soll es anders sein von dem benachbarten Dorf am Momberg, der berühmten Trachtenkapelle Gronig bestens musikalisch unterhalten.

 

Für die Kinder stand eine Hüpfburg bereit, es wurden Luftballontiere modelliert und die Kids konnten sich am Nachmittag schminken lassen.

 

 

Das Speisenangebot in diesem Jahr, sah neben den obligatorischen Würstchen, Pommes, Schwenker und Currywürstchen mittags auch Schnitzel, Bratkartoffeln und Salat vor. 

 

 

 

 

,,Aber wir mussten auch feststellen, dass die Stromversorgung der Musikwerkstatt an diesem Tag mit der Vielzahl an Verbrauchsstellen (Kühlwägen, Kühlschränken, dem Imbiss- und Ausschankwagen, der Küche) auf Kriegsfuß stand und mehrfach ihren Dienst versagte", so Wagner. Trotz dieser, sehr widrigen Umstände hat es das Küchenteam geschafft, das Mittagessen mit leichter Verspätung auf den Tisch zu bringen. Aber der MV Steinberg-Deckenhardt verspricht: ,,Die Stromversorgung und –verteilung werden wir in den nächsten Tagen und Wochen angehen müssen, so dass wir ähnliche Probleme im nächsten Jahr ausschließen können".

 

 

Nach Mittag verhielt sich die Stromversorgung wieder kooperativ, so dass sich die Aufregung legte. Die Gäste hatten die Gelegenheit gemütlich zusammen zu sitzen, der Musik zu lauschen und sich bei einem kühlen Glas Bier zu unterhalten. Für die Musikerinnen und Musiker blieb der Tag bis abends sehr geschäftig, da durchgehend viele Besucher vor Ort waren. 

 

v.l. Kevin, Günni und Manni, allsamt schwarz in der roten Hochburg zu Steinberg. Trotzdem fühlten sie sich pudelwohl.
v.l. Kevin, Günni und Manni, allsamt schwarz in der roten Hochburg zu Steinberg. Trotzdem fühlten sie sich pudelwohl.

 

Und hiermit möchte sich der MV Steinberg-Deckenhardt bei allen Gästen bedanken, die die Veranstaltung am 01. Mai rund um die Musikwerkstatt besucht haben.

 

Weiterhin geht ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die  durch das Übernehmen eines Dienstes, durch einen selbstgebackenen Kuchen, durch Besorgungsfahrten oder sich in sonstiger Art und Weise bei der Vor- und Nachbereitung des Festes eingebracht haben. Ohne den Beitrag aller wäre ein Fest in dieser Form nicht zu stemmen. 

 

Ganz besonders bedanken möchten sie sich in diesem Jahr beim SV Steinberg-Deckenhardt! Die Widrigkeiten betreffend Stromversorgung und der große Besucherandrang dezimierten zeitweise den Vorrat an gekühlten Bier so sehr, dass der Supergau drohte.

 

Und Verena Wagner sagte dazu: ,,Unsere Freunde vom SV Steinberg-D. boten uns – ohne zu zögern – die Möglichkeit, auf das Kühlhaus des Sportheims zuzugreifen. Wir richteten kurzfristig einen Bier-Express-Shuttle-Service vom Sportplatz zur Musikwerkstatt ein und konnten so den drohenden Supergau abwenden. Diese Hilfe ist nicht selbstverständlich und wir wissen sie darum sehr zu schätzen"!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Hilli (Mittwoch, 08 Mai 2019 11:36)

    Super,gut gemeistert

  • #2

    Borre Jäb (Mittwoch, 08 Mai 2019 13:30)

    Her mer uff mit dene Luthascha!

  • #3

    Norbert Schu (Mittwoch, 08 Mai 2019 16:02)

    Ich sags ja, die Steinberger klauen selbst Ihren eigenen Strom!!!

  • #4

    Aktiver Wähler (Mittwoch, 08 Mai 2019 16:03)

    Die rote Hochburg wird fallen. Kommunalwahl sei Dank!

  • #5

    Borre Jääb (Mittwoch, 08 Mai 2019 16:03)

    ÄÄÄHHH - wat for e Doofneggel schreibt
    do sei Kabbes unner meinem Name ?

    Et gäbt noore ääner Borre Jääb - on dat bin eich !!!!

  • #6

    Dirrersch Barbara (Donnerstag, 09 Mai 2019 14:11)

    Eich wars net!!!