Klangvolle Melodien am Abend mit dem MV Steinberg-Deckenhardt

Gemeinde Oberthal

Am letzten Freitag fand bereits zum 3. Mal eine öffentliche Probe des Musikvereins Steinberg-Deckenhardt statt. Gleichzeitig verabschiedete sich aber auch das Orchester in die 

 

wohlverdienten Sommerferien. Die letzten warmen Sonnenstrahlen fielen auf den Vorplatz der Musikwerkstatt mit angenehmen Temperaturen und so konnte gegen 19 Uhr mit dem kleinen Konzert begonnen werden. Noch von den Eindrücken vom Deutschen Musikfest in Osnabrück ergriffen, bei dem der MV Steinberg-Deckenhardt erfolgreich an den Wertungsspielen mit Bestnoten teilgenommen hatte, hatte der Dirigent Hans-Norbert Gerhart eigens für diesen Abend, ein kleines Programm als Erinnerung an die Konzertreise in Osnabrück zusammengestellt.

 

Und so wurde der Musikabend durch ein abwechslungsreiches Programm gestaltet, das Elemente aus Rock, Pop, Schlager und Marschmusik enthielt. ,,Phantasie über ein Vesperlied", ein Kirchenlied von Ted Huggens spielte das Orchester einmal in einer etwas ruhigeren Version ( andante ) und im zweiten Teil als swingende Version. Aber genauso unterschiedlich ging es in der Musikrichtung weiter, mit Stücken von der 1970 gegründeten Rockband ,,Queen". ,,Crazy Little Thing Called Love" oder ,,Don´t Stop Me Now". 

 

 

 Und ein Medley eines brandaktuellen Popstars findet man auch nicht alle Tage, sicher nicht wenn es um Eros Ramazotti geht. Vereint mit den Liedern ,,Un grosso no", Cose della vita" und Se bastasse una canzone", wurde es richtig italienisch.

 

Und auch Udo Jürgens durfte an diesem Abend nicht fehlen, die junge Dame mit 17 Jahr und blondem Haar, der etwas ältere Herr mit 66 Jahren die sich am Stammtisch im Eck in der Konditorei treffen und Fruchteis aber bitte mit Sahne bestellen und sich für die schönen Stunden mit einem ,,Merci Cherie" bedanken, zuletzt noch einen griechischen Wein zu sich nehmen in einem ehrenwerten Haus. Das alles vereinte das Orchester an diesem Abend. 

 

Auch eine Streiftour durch die 80ziger wagten die Musiker mit 5 hochkarätigen Titeln aus der deutschen Popmusik von Falco, Spider Murhpy Gang oder der Klaus Lage Band. Und wer den Ernst Mosch mit seiner Vogelwiese nicht kennt, ist selber schuld. Denn wer gern einen hebt bei Blasmusik und Tanz, der hat schon viel erlebt. Das Bier im Zelt war gut und kühl, so trank der Franz viel zu viel. Früh am Tag war er noch frisch, doch abends lag er unterm Tisch. 

 

Doch ganz so schlimm war es mit unseren Besuchern an der Musikwerkstatt nicht. Für Getränke war natürlich gesorgt, diesmal gekühlt und Rostwurst gab es natürlich auch. Es soll ja keiner hungrig ins Bett gehen, denn gegen 21 Uhr nach der Zugabe war dann die wundervolle Probe beendet, aber noch lange nicht das gemütliche Beisammensein.

 

 

Christoph Ternig, Oberthal
Christoph Ternig, Oberthal

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Salomonischer Kosmopolit (Mittwoch, 03 Juli 2019 20:32)

    Gut das überall Verbundsteine lagen und sie nicht auf freiem Feld spielten.

  • #2

    Birgit Bauer (Mittwoch, 03 Juli 2019 22:05)

    Der steinberger Musikverein ist einfach klasse. Egal welche Art von Musik- sie spielen immer so dass es einen mitreißt. Danke liebe Musiker dass euer Hobby für uns Hochgenuss ist

  • #3

    Grüne Oberthaler (Donnerstag, 04 Juli 2019 13:59)

    Solange nicht geraucht wird!

  • #4

    Grüne Groniger (Freitag, 05 Juli 2019 07:33)

    Da konnten die Bergbewohner mal nichts kaputt machen. Verbundsteine und den Mund für das Instrument gebraucht. Die Feuerwehr hat sich gefreut...

  • #5

    Nee nee nee (Freitag, 05 Juli 2019 13:48)

    Die Stänbeija konnten sich noch nie benehmen!

  • #6

    Isabelle Möller (Freitag, 05 Juli 2019 16:16)

    Die Steinberger sind alle ganz liebe Leut.....

  • #7

    Salomonischer Kosmopolit (Samstag, 06 Juli 2019 12:09)

    Solange sie nicht mit glimmenden Kippen umherwerfen und sich ruhig verhalten.