Peter Wack bedankt sich in seiner 12-jährigen Zeit als Ortsvorsteher

Gemeinde Oberthal

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

am nächsten Mittwoch, 14.08.2019, findet die konstituierende Sitzung des neuen Ortsrates und die Wahl der/des neuen Ortsvorsteherin/Ortsvorstehers und des Stellvertreters statt. Damit endet 

 

auch meine fast zwölfjährige Zeit, in der ich an der Spitze unseres Dorfes stehen durfte. Am Samstag, 10. August, schließt sich dabei für mich ein Kreis. Der Bouleplatz, dessen 10jähriges Bestehen wir in diesem Jahr feiern dürfen, war 2008 das erste Gemeinschaftsprojekt, das ich auf die Idee vieler Mitbürger anstoßen und auch für die Umsetzung der Idee Dank der Mithilfe Vieler sorgen durfte. Ich erinnere mich gerne an diese stolze Gemeinschaftsaktion unter dem Motto "Generationen miteinander, Alt und Jung, hier macht jeder halt".

Dank dem "Männerarbeitssteams" konnte durch die Anschaffung vieler neuer Spielgeräte in den Jahren seit dem Bouleplatzbau der Kinderspielplatz zu einem Schmuckstück erweitert werden. Deshalb freue ich mich um so mehr auf das Bouleturnier am Samstag, das die "Mittwoch-Boulefreunde" organisiert haben. 
In den letzten 12 Jahren konnten viele kleine und auch große Projekte umgesetzt werden. Manche direkt, andere erst, nachdem viele dicke Löcher gebohrt worden waren.

Auf das Aufzählen, was alles gemacht worden ist, möchte ich hier verzichten. Es weiß jeder, was so alles in dieser Zeit gemacht bzw. geschaffen worden ist. Wie hoch unser Dorf und seine Gemeinschaft auch auf Kreis- und Landesebene angesehen ist, zeigte sich im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft", in dem wir 2015 sowohl gemeinsam mit Hoof Kreissieger geworden sind als auch die Bronzemedaille auf Landesebene erreichen konnten. Darauf bin ich immer noch sehr stolz, gerade weil es eine Gemeinschaftsleistung des ganzen Dorfes war.


Ich möchte mich zum Schluss meiner Amtszeit bei Allen bedanken, die mich in meiner Zeit als Ortsvorsteher mit Ideen, Ratschlägen aber auch tatkräftig unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht an die Vereine, ohne deren großes Engagement und ihre Veranstaltungen unser Dorfleben nicht funktionieren würde. Ein herzlicher Dank an Alle, die sich in den Vereinen engagieren, damit die Vereine erhalten bleiben und unser Dorfleben damit auch lebendig bleibt.


Herzlichst danken möchte ich auch den Mandatsträgern, die die nicht immer einfache Aufgabe einer Mitgliedschaft im Orts- oder Gemeinderat angenommen und sich für unser Dorf eingesetzt haben. Ein besonderer Dank geht hier an Herbert Wendel und Inken Ruppenthal, die mich als Stellvertreter stets super unterstützt haben.
Danke möchte ich auch den Mitarbeitern der Gemeinde, des Bauhofes und Herrn Bürgermeister Stephan Rausch für die gute wenn auch nicht immer einfache Zusammenarbeit sagen. Ortsvorsteher können oder müssen sogar manchmal auch sehr nervig sein, wenn es um ihren Ort geht.


Dem neuen Führungsteam an der Spitze des Ortsrates wünsche ich eine erfolgreiche und gute Zeit in der Arbeit und dem Engagement für unser Dorf und stets ein glückliches Händchen bei den Entscheidungen. Schaffen wir weiterhin mit Allen, die sich für unser Dorf egal in welcher Form engagieren, für unseren Ort und unsere Dorfgemeinschaft.

 

Euer
Hans Peter Wack

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    h. g. setz aus gronig (Freitag, 09 August 2019 18:45)

    Hallo H.P. du sprichst mir aus dem Herzen. Ich kann dich verstehen, wenn du deinen Steinbergern für iht Engagement dankst. Als ehemaliger Ov von Gronig möchte ich dir alles Gute für die Zukunft wünschen.

  • #2

    HP Wack (Dienstag, 13 August 2019 13:49)

    Herzlichen Dank, "alter Kollege"! LG nach Gronisch