Samstagabend uff de Quetschekerb in Steinberg-Deckenhardt

Gemeinde Oberthal

Wenn in Steinbersch Kerb iss, dann bebt die Deckenhardter Str. gewaltig. Wo einst Vulkanisches Geröll die Hänge des ,,Steinmar" bedeckten und Kelten aus dem Stamm der Treverer ihre Toten begruben, die Franken mit ihrem Edelen Adalgisel Grimo,

 

Steinbersch überrannten und die Gegend zum Pagus Vosagus machten, im Mittelalter spanische Truppen unter Ambrosio Spinola das Dorf plünderten und die Franzosen die totale Ausbeutung von Deckenhardt befahlen, feiert man heute ganz gechillt, die Quetschekerb. Im kleinen Doppelort, der 1790 zusammengelegt wurde unter dem Oldenburgischen Fürstentum zu Birkenfeld, gehört er heute zur Gemeinde Oberthal, wovon man heute gar nicht mehr weiß wo Steinberg anfängt und Deckenhardt aufhört.

 

Aber egal, am Samstagabend ging dort die Post ab mit den Pferden ,,The Horse". Sie ließen die gute alte Rockmusik wieder aufleben mit ACDC und Led Zeppelin. Und wenn eine Kerb so gut besucht ist, wie in Steinberg, breitet sich diese auch mal bis zur anderen Straßenseite aus und die Autofahrer hielten stets brav an, wenn der kleine ,,Kerwehannes" in seinem Kinderwägelchen über die Straße geschockelt wurde......und das besstimmt gefühlt 20 mal am Abend. Ein toller Kirmesabend wo Owerdähler, Gronischer, Steinberscher und Gilleswillerer zusammen feierten.....mit Karlsberg Ur Pils...und wo blieb das Bitburger? Auf der Strecke?....

Isabelle Möller

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0