Gemeinde Oberthal ist sicherste Gemeinde im Landkreis St.Wendel

Gemeinde Oberthal

Vor wenigen Tagen wurde die Polizeiliche Kriminalstatistik für 2018 veröffentlicht. Aus der geht hervor, dass der Landkreis St. Wendel erneut der sicherste Landkreis im Saarland ist. Die Gemeinde Oberthal

 

 belegt im landesvergleich, wie bereits 2017, den letzten Platz, was in diesem Fall positiv zu bewerten ist, weiß der 1. Beigeordnete Dirk Schäfer zu berichten. Unsere Gemeinde ist also die sicherste Gemeinde im gesamten Saarland.  Daraus resultiert, den höchsten Anteil  in 2018 waren die Diebstähle/Einbrüche (35), gefolgt von Sachbeschädigung (19), Vermögens- und Fälschungsdelikten (17) sowie Körperverletzung (8).

 

Rauschgiftdelikte spielen eine untergeordnete Rolle (3), ebenso wie Straftaten gegen das Leben (0) und die sexuelle Selbstbestimmung (0). ,,An dieser Stelle geht ein Dank an alle Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in der für unsere Gemeinde zuständigen Polizeiinspektion St. Wendel, unter der Leitung von Jörg Valeske und Ralf Kartes, sowie unserem Kontaktbeamten Hans-Peter Wack für die sehr gute und reibungslose Zusammenarbeit und ihrem Einsatz im nicht immer einfachen Dienst", bedankt sich Schäfer.

 

Nach den Vandalismusschäden im Bereich der neu gestalteten Imweiler Wiese wurde um Unterstützung und Hinweise auf den/die Täter gebeten. Hier konnte Dirk Schäfer mitteilen, dass der Täter durch eingegangene Hinweise und Ermittlungen der Polizei festgestellt werden konnte.

 

,,Auch hierfür geht mein Dank an alle Beteiligten", so Schäfer. Neben dem Strafverfahren durch die Staatsanwaltschaft wird auch die Gemeinde Oberthal ihre Interessen vertreten und Kostenersatz fordern. ,,Ich bitte Sie auch zukünftig in solchen Fällen unterstützend tätig zu sein. Denn es sollte in unser aller Interesse sein, dass Hab und Gut, sei es in privater oder öffentlicher Hand, geschützt und nutzbar bleibt".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Schdani (Montag, 30 September 2019 11:17)

    Was heißt "sicher" oder "sicherste" Gemeinde? Daß das vergleichsweise für Oberthal mit seinen 4 Orten so zutrifft, ist gewiß erfreulich. Manche Delikte wie Ladendiebstahl bspw. können auch in manchen Gemeinden nicht oder kaum vorkommen. Insofern ist so eine Statistik teilweise wenig aussagekräftig.

    Allgemein: welche Taten oder Untaten usw. werden überhaupt erfaßt und welche nicht, kann man fragen.
    Wird Kindestötung/Abtreibung da erfaßt und kommt das in die Statistik mit hinein ? Oder werden schlimme "Dinge" etwa in sog. Pflegheimen erfaßt, wo wehrlose alte Menschen mitunter zu Tode gebracht werden?