Beliebte Melodien und Ohrwürmer aus Oper und Musicals im Oberthaler Rathaus

Gemeinde Oberthal

Zum zweiten mal waren die beiden preisgekrönten Pianistinnen und Solistinnen Scarlett Enkler und Jessica Riemer zu Gast bei dem ,,Freundeskreis Kultur im Rathaus" in Oberthal. Diesmal wurde

ein anderes Programm geboten als beim letzten mal. Und diesmal durften wir Scarlett Enkler endlich singen hören, die Erkrankung der Stimmbänder war Geschichte und so begann sie nach Joseph Haydn in der C-Dur Sonate ein Lied von Mozart mit dem Titel die ,,Warnung". Dieses bekannte originelle Klavierlied bot den beiden Künstlerinnen reichlich Gelegenheit für einen individuellen, humorvollen Vortrag. Denn dieses Lied von Mozart richtet sich an alle Väter die Töchter haben:

 

Männer suchen stets zu naschen, lässt man sie allein. Leicht sind Mädchen zu erhaschen, weiss man sie zu überraschen. Soll das zu verwundern sein? Mädchen haben frisches Blut, und das Naschen schmeckt so gut. Doch das Naschen vor dem Essen nimmt den Appetit. Manche kam, die das vergessen, um den Schatz, den sie besessen, und um ihren Liebsten mit. Väter, lässt`s euch Warnung sein: Sperrt die Zuckerplätzchen ein, sperrt die jungen Mädchen ein. 

 

Auch danach drehte sich alles um die Liebe. Robert Schumann zählt zu den bedeutendsten Komponisten der Romantik. Und so war es nicht verwunderlich, dass Scarlett und Jessica Stücke von ihm präsentierten, wie die melancholische  ,,Träumerei" und ,,Gib der Liebe nochmal eine Chance". 

Und das die beiden auch durchaus schnelle und feurige Musik spielen können, bewiesen sie in Stücken von Vittorio Monti basierend auf einer ungarischen Tanzform, welches wohl zu den bekanntesten Kompositionen für Klavier und Violine sind. Dabei zeigte Jessica Riemer, wie gut sie ihr Instrument die Violine beherrschte. Mit ,,Duo Bella Musica",  ernteten die beiden Künstlerinnen viel Applaus. Fingerfertigkeit und Schnelligkeit am Klavier waren bei so manch weiteren Stücken gefragt, wenn beide Pianistinnen am Klavier saßen.

 

Mit Eigenkompositionen startete auch der zweite Teil des abends. Arien von Vivaldi, Diabelli oder aus der Oper ,,La Donna", war für die Klassik Fans ein ,,Muss". Zum Schluss hieß es auch ,,Für Elise" ein bekanntes Klavierstück in a-Moll von Ludwig van Beethoven aus dem Jahre 1810. Und was wäre ein Abend ohne Zugabe. Tosender Applaus am Ende der Veranstaltung mit einem ,,Ave Maria" von Franz Schubert, gesungen von Scarlett Enkler in Begleitung am Klavier mit Jessika Riemer. 

Zwei großartige Künstlerinnen die viele kulturelle Höhepunkte in der klassischen Musik an diesem Abend präsentierten.

 

Text und Bilder: Isabelle Möller

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0