Gelungener und gemütlicher Heckerweihnachtsmarkt in Oberthal

Gemeinde Oberthal

Am letzten Samstag fand bereits der 8. Hecker Weihnachtsmarkt bei Beate Caspary in Oberthal an der Hauptstraße statt. 

Man könnte schon sagen, dass diese Veranstaltung schon gar nicht 

 

mehr wegzudenken ist. Zudem können wir froh sein, dass es überhaupt sowas noch in Oberthal gibt. Es dürften schon über 10 Jahre her sein, seit dem letzten großen Weihnachtsmarkt der vom Handwerker- und Gewerbeverein Oberthal organisiert wurde. ,,Zu seinen Glanzzeiten", erzählte Norbert Hoffmann (Heizung, Sanitär) damals ,,schlengelte sich der Weihnachtsmarkt mit  30 bis 40 Buden vom heutigen Reisebüro Ost durch die Poststraße bis hin zu unseren Geschäftsräumen, dem Kompetenzentrum in der Mitte der Poststraße".

 

Nun, das ist lange her. Aber vielleicht wird der Weihnachtsmarkt der Hecker von Jahr zu Jahr noch populärer als er es schon ist, denn alle Beteiligten waren überaus zufrieden, so sollen es doch um die 350 Besucher über den ganzen Tag gewesen sein, die den Markt besuchten. ,,Wir waren ausverkauft, es gab keine Wurst mehr, kein Weck, die 12 Kuchen, die die Frauen backten, waren fast alle verkauft, über 120 Tüten mit Plätzchen, wie Zimtsterne,

 

Spritzgebackenes und andere Sorten mit 20 Tafeln Weihnachtsschokolade, alles weg", erzählte einer der Heckerfrauen, Hiltrud Dieringer. ,,Das war Wahnsinn, eine super Stimmung mit vielen Besuchern". Und diesmal hat auch das Wetter gepasst. Die ,,Hecker", pflegen ihren Weihnachtsmarkt und geben sich jedes Jahr viel Mühe. Da werden jede Menge Plätzchen gebacken, die dann von Theresia verkauft werden,

 

 

 

selbstgemachte Schokolade, Liköre, Rum, gestrickte Strümpfe, selbstgemachte Seife, Adventskränze mit Weihnachtsdeko, Genähte Beutel, geschnitzte Skulpturen, das alles im beheizten Zelt und mit Boden. Und nicht nur die Plätzchen waren am Ende des abends verkauft, auch alle Adventskränze und Gestecke, so dass noch jede Menge Nachbestellungen eingingen, die alle noch gefertigt werden müssen. 

 

Die Hecker möchten sich natürlich recht herzlich bedanken bei allen Beteiligten und die die mitgeholfen haben, dass jedes Jahr ein so schöner Weihnachtsmarkt entstehen kann. Da wären die Firma Baustoffe Jungblut, die den Mutterboden für den lädierten Rasen geliefert hat, Ternig Versicherung, Handwerkerverein Oberthal, Ortsvorsteher Reiner Burkholz, Zeltverleih Schön, Getränke Dirk Knapp und die Frauen die den Kuchen und die Plätzchen gebacken haben.

Text: Isabelle Möller

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hilli (Dienstag, 26 November 2019 12:02)

    Danke für den schönen Bericht.Wir stemmen den Markt seit 8 Jahren,das sind Fam. SCHÖN, THERRE,OST, BOHNENBERGER ,SÖSTER, JAKOBS, MALDENER,SCHMITT, JOCHUM,, HILLI ,ANNE ,FABIEN, ANDREA,,UND ganz wichtig Beate und Elmar ohne die keinen Markt.Wir möchten uns bei allen bedanken die uns helfen (Ralf, der die Wurst einkauft), für die Kaffee spende und Kuchen ,es sind so viele Kleinigkeiten die kann man nicht alle aufzählen.Bedanken möchten wir uns aber bei unseren Gästen ich hoffe ihr hattet eine schöne Zeit bei uns ,wir hatten auf jedenfalls viel Spaßwir sind gespannt wieviel wir Spenden können.


  • #2

    Beate (Mittwoch, 27 November 2019 09:30)

    Ganz herzlichen Dank auch an den SV Oberthal für das Bereitstellen des Kaffeeautomaten, den SV Namborn für die Bereitstellung des Currywurstschneiders, natürlich auch unserer Gemeindeverwaltung für Genehmigung und der Feuerwehr Oberthal/Gronig sowie alle anderen die wir "vergessen" haben zu erwähnen und uns trotzdem unterstützt haben und zu guter Letzt mal großes Lob an alle Besucher, die für gute Stimmung gesorgt haben. Es war ein sehr schöner Tag mit Euch allen.