Rekordjahr - St.Wendel sanierte und erneuerte für 4 Millionen die Straßen

St.Wendel

Rund vier Millionen Euro gab die Kreisstadt St. Wendel in diesem Jahr für mehr als 40 Maßnahmen im Straßenbau aus. Im Zuge dieser Maßnahmen wurden zahlreiche Straßen mit neuen Asphaltbelägen versorgt und ganze 

 

 

Straßenzüge komplett erneuert. Mit diesen Ausgaben toppte die Stadt die Zahlen aus den Vorjahren noch einmal deutlich. 2017 hatte die Kreisstadt St. Wendel bereits rund zwei Millionen Euro in die Erneuerung ihrer Straßen gesteckt. Im Jahr darauf waren es mehr als drei Millionen.

 

Somit stehen den vergangenen drei Jahren mehr als neun Millionen Euro an Aufwendungen und Investitionen für den Straßenbau in allen Stadtteilen St. Wendels zu Buche. „Das sind Zahlen, die sich wirklich sehen lassen können“, bilanzierte St. Wendels Bürgermeister Peter Klär. Der Verwaltungschef betonte, dass St. Wendel als flächenmäßig zweitgrößte Stadt des Saarlandes sehr viel Infrastruktur zu erhalten habe. Klär: „Mit unseren Anstrengungen zeigen wir, dass wir diese große Aufgabe im Interesse unserer Bürger und Gäste sehr ernst nehmen.“

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0