Alte Tradition in Oberthal - Eulenball in der Bliestalhalle

Gemeinde Oberthal

Kaum ein Narr in Oberthal weiß um die Geschichte des OCV-Eulenballs. Und so wie die Göttin aus Güdesweiler ,,Lumina Negra", Licht ins Dunkel bringt, werden wir das hier auch versuchen. Dabei hat der OCV

 

 hier keine Mühen gescheut, die Hälfte der Bliestalhalle in ein buntes Farbenmeer von Glitzereffekten und bunten Kugeln einzutauschen mit Live-DJ von Incanto Events. Ganz früher, also schon vor über 20 Jahren fing alles mit dem Zigeunerball an, der sich dann irgendwann mal in die Mallorca-Strandparty am fetten Donnerstag umwandelte, erzählt Michael Schmitt vom OCV Vorstand. 

 

Und das entwickelte sich zu einem riesen Event mit ca. 1500 Besuchern in der Bliestalhalle. Es ist sicher schön zu sehen, wenn man so einen großen Erfolg bei einer Veranstaltung feiern kann, aber die Kehrseite der Medaille ist, dass die Veranstaltung drohte aus dem Ruder zu laufen. Anzeichen häuften sich durch Randalieren einzelner Besucher. Man fürchtete die Kontrolle hierüber zu verlieren.

 

 

 Aus Sicherheitsgründen hatten die Verantwortlichen sich dazu entschlossen, diese Veranstaltung in diesem Rahmen nicht mehr fortzuführen. Nun suchte man fieberhaft nach einer Alternative. Denn beim Oberthaler Karnevalverein ist es Tradition am fetten Donnerstag zu feiern. Und die Frage lautete tatsächlich, wie kriegen wir weniger Leute in die Halle? So nannte man die Party dann mal Malediven-Party, die aber wiederum nicht gut angenommen wurde.

 

Nach mehreren Überlegungen ging man dann wieder zurück zur Zeltfastnacht auf den Brückbachplatz. Diese lief dann erfolgreich mehrere Jahre.

 

Doch der Aufwand war mit der Zeit zu groß und so kam der OCV auf die Idee das erste Mal einen Eulenball im Landhotel Rauber durchzuführen. Das war letztes Jahr. Aber der Eulenball ist eigentlich nichts neues, denn diesen gab es noch vor Michaels Zeit bereits im Gasthaus ,,Zum König" an der Hauptstraße im Ort. Das ältere Semester weiß sicher noch darüber zu berichten. Und so wollte man wieder an vergangene Zeiten anknüpfen mit dem Eulenball in der Wirtschaft und im Saal.

 

 

 ,,Es war eine tolle Veranstaltung", sagt Michael, ,,Aber auch hier zeigte sich, dass der Aufwand zu groß war". Und letztendlich war seine Idee, warum nicht gleich hier in der Halle bleiben. Nach den Sitzungen stand im hinteren Bereich bereits die Bar mit Getränken, es musste nur noch die Halle abgeteilt werden, noch etwas geschmückt werden, denn es war ja bereits alles da, und fertig war Event. 

 

Man hoffte vor der Veranstaltung, dass diese auch gut angenommen wird, was sich hinterher wiederum bestätigte. Denn es herrschte eine ausgelassene Stimmung mit guter Musik die zum Tanzen einlud. Michael Schmitt zeigte sich auch zufrieden mit den beiden ausverkauften Gala-Prunksitzungen in diesem Jahr.

 

 

 Der Oberthaler Karneval Verein ist ein Garant für einen außergewöhnlichen Erfolg schon seit Jahren in unserer Gemeinde, denn hier sind viele Aktiven aus Steinberg, Gronig und Güdesweiler dabei die mitmachen. ,, Und das ist das was die Zukunft ausmacht, ein großer Verein mit vielen Aktiven aus allen Ortsteilen was zusammenschweißt", stellt Michael zufrieden fest". 

 

Wenngleich auch aus verschiedenen Gründen die Fastnachtssitzungen in den Ortsteilen inzwischen wegfallen, so hat man hier im Verein keine Probleme mit Nachwuchs und dem Engagement seitens des Vereins. Wir hoffen, dass das noch lange so bleibt und freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt: ,,Wir sind beim Owwerdahler Karnevalverein". 

Text, Bilder: Isabelle Möller

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0