Infos aus Gronig von Ortsvorsteher Björn Gebauer

Gemeinde Oberthal

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir erleben eine Zeit, die es so noch nicht gab und hoffentlich auch nicht mehr geben wird. Damit die Verbreitung des Cornona-Virus eingedämmt werden kann, möchte ich Sie bitten, 

 

die Anweisungen der Regierung, der Landkreise und Kommunen zu berücksichtigen und Folge zu leisten. Die getroffenen Entscheidungen sind wohl bedacht und mit größter Sorgfalt ausgesprochen worden.

Leider erleben wir trotzdem, dass sich viele nicht daran halten. Mit diesem Verhalten bringt sich jeder selbst in Gefahr und vor allem andere Mitbürger*innen.

 

Diese Zeit wird auch einen enormen wirtschaftlichen Schaden mit sich bringen. Dies werden mit Bedauern auch unsere Gewerbetreibenden im Ort/Gemeinde spüren. Hierfür müssen wir nach überstandener Pandemie schauen, wie wir als Dorf/ Bürger*innen helfen können.

 

Bis es soweit ist, bitte ich Sie eindringlich, die sozialen Kontakte zu minimieren und nur für das Nötigste außer Haus zu gehen, zum Wohle aller, um diese Situation gesund zu überstehen.

 

Leider erleben wir trotzdem, dass sich viele nicht daran halten. Mit diesem Verhalten bringt sich jeder selbst in Gefahr und vor allem andere Mitbürger*innen.

 

 

Es gibt auch keinen Grund zur Sorge bezüglich der Lebensmittel- bzw. Getränkeversorgung. Es ist alles organisiert und geplant. Unsere Einkaufsmöglichkeiten in der Gemeinde erhalten alle eine Liste mit den Ansprechpartnern und wissen Bescheid bezüglich des Einkaufsservices. Daher besteht kein Grund, in Hysterie zu verfallen oder Angst zu haben. Alle werden in Gronig versorgt wenn nötig. Es agieren viele helfende Hände und auch die Nachbarschaftshilfe wird funktionieren, da wir in Gronig schon immer zusammengehalten haben. Hierfür ein Dankeschön an alle Unterstützer!

 

Ich bitte die Menschen in Quarantäne, Seniorinnen und Senioren im Alter ab 65 Jahren oder sonstige gefährdete Gruppen den Lieferdienst im Ort sowie die Nachbarschaftshilfe in Anspruch zu nehmen. Hierbei geht es rein um die Vorsorge sich nicht unnötig in Gefahr zu bringen.

Sie können Bestellungen bei den Mitgliedern des Ortsrates aufgeben und diese erklären den Ablauf und kümmern sich um die Abwicklung des Einkaufs.

 

Björn Gebauer 01573-7657643
Elisa Hinsberger 0179-4416567
Jochen Müller 0151-70192694
Uwe Schäfer 0176-87935247
Bernd Stephan 0152-07654845
Frank Schön 0176-21524006
Johann Peltzer 0151-72749335
Uwe Kuckel 0151-68823851
Monika Wolf 0177-7888129

 

Georg Andler hat außerdem von monags bis samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Dort ist es möglich, Zeitschriften und Getränke im Getränkemarkt zu kaufen. Er bietet unter folgender Nummer "06854-340" einen Lieferservice an.


Falls der Anrufbeantworter sich meldet, einfach die Bestellung aufgeben.

Elisa Hinsberger und meine Person stehen für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung.

 

Bleibt weiterhin gesund und achtet einfach aufeinander!

Euer Ortsvorsteher

Björn Gebauer

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    S.M. (Freitag, 20 März 2020 14:39)

    Wer ist Gebauer? Welche Funktion hat er in der Gemeinde Oberthal? Ist der Bürgermeister?
    Warum unterzeichnet er dann mit Ortsvorsteher?

  • #2

    Björn Gebauer (Freitag, 20 März 2020 14:48)

    Das wurde nicht korrekt von Saar-Heimat veröffentlicht. Ich bin der Ortsvorsteher von Gronig und dies gilt den Bürger*innen von Gronig.

  • #3

    Klardenker (Freitag, 20 März 2020 16:38)

    @S.M.
    In der jetzigen Situation sich noch an sowas aufgeilen. Unglaublich, ist doch vollkommen egal, wer, wo, was. Hauptsache man hilft und I informiert.

  • #4

    Isabelle (Freitag, 20 März 2020 16:56)

    Lieber Herr/Frau anonymous S.M. Gemäß einem fürstlichen Erlass aus dem 19. Jahrhundert darf nur im Hauptort Vaduz der Ortsvorsteher die Bezeichnung Bürgermeister tragen. Wenn ER nun mit Ortsvorsteher unterzeichnet, ist er also in der Gemeinde Oberthal kein Bürgermeister. Sollten wir hier nicht mal ne Ausnahme machen so nach dem Motto ,,Jeder hilft Jedem" in der ganzen Gemeinde Oberthal? Oder soll der Groniger nur für Gronig kämpfen? So wie es aus dem Text hervorgeht.......Wenn ein Oberthaler jetzt hart an der Grenze zu Gronig wohnt oder auch nicht, darf er dann die Groniger nicht um Hilfe bitten? Doch das darf er, versichert der Ortsvorsteher.....Manchmal bringt diese kleinkarierte Gesellschaft mich um den Verstand.....Bei aller Regel hin und her, liegt Gronig immer noch in der Gemeinde Oberthal und wahrscheinlich dürfte oben im Teaser nicht Gemeinde Oberthal stehen, sondern müsste korrekterweise Gronig am Momberg........stehen.

  • #5

    Hasborner (Freitag, 20 März 2020 18:15)

    Was mir auffällt: Sobald ein Bericht aus der roten Ecke kommt, gibt es Feuer. Als wüsste S.M. nicht um wem es handelt. Ich finde diese Angriffe sehr bedenklich. Für mich persönlich sind es Ansätze auf Angriffe gegen unsere Demokratie. In den letzten Tagen kamen mehrere Berichte aus der anderen politischen Ecke. Da kam keine Attacke gegen die handelnden Personen. Ich persönlich würde, das möchte ich Herrn Gebauer mitgeben, auf solch unqualifizierte Kommentare überhaupt nicht reagieren. Sehr wahrscheinlich hat S.M., was für mich eine Abkürzung für etwas ganz anderes ist, eine tiefe innere Be.....ng. Dabei würde ich, lieber Herr Gebauer, auf gar keinen Fall mithelfen. Herzliche Grüße auchvon meiner Häschbrer Oma

  • #6

    Kenner (Freitag, 20 März 2020 18:52)

    Guten Morgen, die SPD ist auch mal wach und hat etwas von Corona Virus gehört. Gratuliere!

    Keine Sorge, Bürgermeister und Landrat haben schon seit vier Wochen die Zeichen der Zeit erkannt und alles mögliche in die Wege geleitet...

    Wenn ich mich nicht irre wollte die SPD morgen Bäume pflanzen...

  • #7

    Hasborner (Freitag, 20 März 2020 19:04)

    Nach meinem Kenntnisstand sind der Landrat und der Bürgermeister die Hauptvertreter des Kreises bzw. der Gemeinde. Was soll in diesem Fall die SPD noch kommentieren. Es ist einfach lächerlich. Soll die SPD die Bäume etwa zur Kompostieranlage bringen? Die hat übrigens auch geschlossen. Ich bin wahrlich kein SPD'ler, sehe mich aber genötigt, mein Kreuzchen an deren Kästchen zu setzen

  • #8

    Monika (Freitag, 20 März 2020 23:30)

    In dieser schwierigen Zeit sollten wir Alle zusammen halten und helfen, da steht die Partei doch im Hintergrund. Egal ob SPD, CDU oder Sonstige im Moment ist gegenseitige Hilfe das Wichtigste.

  • #9

    Timo Backes (Samstag, 21 März 2020 09:15)

    Gehts noch?
    Wir befinden uns in einer Situation wie noch nie zuvor, hier wird über eine gute Sache informiert und es wird über Parteien diskutiert?

    Meldet euch wenn ihr helfen wollt oder Hilfe benötigt, den Rest interessiert aktuell keinen!

  • #10

    Gillesweller (Samstag, 21 März 2020 16:01)

    Sehr forsch zu behaupten, dass es niemanden interessiert. Hilfe würde ich eher von kompetenten Leuten erfragen

  • #11

    georg (Samstag, 21 März 2020 16:45)

    ...grds helfen kompetente leute besserwissern nicht.

  • #12

    H. G. Setz vom Momberg (Samstag, 21 März 2020 17:22)

    Ob CDU (selbst Parteimitglied), SPD u. a. Ich denke, dass
    das Parteipolitische in der momentanen Situation fehl am Platze ist. Nicht immer motzen, sondern handeln.
    Isabelle und Monika gute Komentare.

  • #13

    Hofnarr (Sonntag, 22 März 2020 11:44)

    Es gibt nicht nur den Corona-Virus.
    Den Virus der Dummheit scheint es schon länger zu geben (nachdenklich...).

  • #14

    Aufmerksamer Leser (Sonntag, 22 März 2020 12:33)

    Der befällt oft Narren