Abstrichzentrum am Standort der HIL in St.Wendel wird aktiviert

St.Wendel

 

In den letzten Zügen lagen heute am Dienstag, die Vorbereitungen zum dezentralen Abstrichzentrum am Standort der HIL

(Heeresinstandsetzungslogistik) 

in St. Wendel. Dort wird dann 

ab morgen, Mittwoch,  eine Drive-Through-Standort aktiviert werden. Landrat Udo Recktenwald besuchte das Gelände, wo Soldaten der Bundeswehr das zentrale Abstrichzentrum einrichteten.

Es können dann im Zeitraum zwischen 10.00 und 14:00 Uhr an sieben Tagen die Woche Personen mit einer Überweisung des Hausarztes ihren Abstrich abnehmen lassen.

Gestartet wird mit einer Linie und einer maximalen Kapazität von 600 Patienten in diesen vier Stunden.
Das dezentrale Zentrum kann auf bis zu drei Linien ausgebaut werden. Dabei gilt:

Das eigene Auto wird für den Abstrich nicht verlassen. Dieser wird von Ärzten durchgeführt. Grundvoraussetzung für einen Abstrich ist aber eine Überweisung!

Bilder: Dirk Schäfer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0